Diese Nachteile bringen Lilien im Schlafzimmer

Optisch wirken Lilien überall im Haus schön. Der starke Duft der Liliengewächse ist im Schlafzimmer aber nicht unbedingt von Vorteil. Hier erfahren Sie, weshalb Lilien üblicherweise nicht in Schlafzimmern aufgestellt werden.

lilien-im-schlafzimmer
Der Duft der Lilie ist zu intensiv, um dabei gut zu schlafen

Was spricht gegen Lilien im Schlafzimmer?

Der starke Duft von Lilien kann Kopfschmerzen verursachen oder durch sinnliche Reizüberflutung die Schlafqualität mindern. In einem kleinen Raum mit geschlossenen Fenstern verbreitet sich Lilienduft stark. Lilien verbreiten in Schlafzimmern ihre Duftnote schnell in der gesamten Raumluft. Da führt bei Menschen, die sensibel auf Düfte reagieren, manchmal zu Kopfweh oder Übelkeit. Aber auch dann, wenn Sie vom Duft der Lilie kein Kopfweh bekommen, empfiehlt sich diese Pflanze nicht für das Schlafzimmer. Ihre starken Reize mindern die Schlafqualität.

Lesen Sie auch

Wirken sich Lilien im Schlafzimmer gesundheitsschädlich aus?

Der Duft der Lilienblüte ist an sich nicht gesundheitsschädlich. Falls Ihnen der Geruch der Lilien gefällt, können Sie diese Blume also auch problemlos in Ihren Wohnräumen aufstellen. Möglicherweise bietet sich ein anderer Raum jedoch eher zum Aufstellen der Lilien an. Es gibt andere Pflanzen, die sich eher als Zimmerpflanzen für das Schlafzimmer anbieten.

Wie pflege ich Lilien im Schlafzimmer oder Wohnräumen?

Die Haltbarkeit der Lilien können Sie steigern, wenn Sie das Grün abschneiden und gelegentlich das Wasser erneuern. So sorgen Sie dafür, dass die Schnittblume nicht zu viele Blätter versorgen muss und sich auf den Erhalt der Blüte konzentrieren kann. Außerdem verhelfen Sie der Blume im Schlafzimmer oder anderen Wohnräumen Ihres Hauses zu frischem Wasser. Auch im Topf können Sie Lilien halten, wenn Sie sich im Zimmer an diesen erfreuen möchten.

Tipp

Achtung Giftpflanze!

Beachten Sie, dass es sich hier um eine Giftpflanze handelt. Vor allem für Katzen sind Lilien giftig. Sie sollten Lilien deshalb nicht in einem Schlafzimmer aufstellen, in dem Katzen oder kleine Kinder die Blumen auf greifbarer Höhe erreichen können.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: New Africa/Shutterstock