Wie riechen Lilien?
Nicht alle Lilien riechen

Der betörende Geruch von Lilien

Mit verspielter Eleganz kommen die Lilien zu ihrer Blütezeit daher. Jede Sorte hat ihren eigenen Charme. Ihr Duft ist für manche Menschen unvergesslich und betörend. Andere mögen ihn gar nicht. Doch welche Lilien duften und wie lässt sich ihr Geruch beschreiben?

Nicht alle Lilien duften

Es gibt zahlreiche Arten und Sorten von Lilien. Nicht alle von ihnen verströmen einen für uns wahrnehmbaren Geruch. Wenn Lilien duften, geht der Duft von den Narben und Staubpollen ihrer Blüten aus.

Duftende Lilien – eine breite Auswahl

Vor allem die weiß blühende Königslilie ist für ihren intensiven Duft bekannt. Daneben wissen viele Lilienfreunde, dass die Madonnenlilie duftet. Ihr Duft ist leichter als der der Königslilie und er erinnert entfernt an Honig. Weiterhin ist die Goldbandlilie für ihren starken Duft bekannt.

Doch sind das alle Duft-Lilien? Nein, hier ist eine Auswahl der verbreitetesten Lilien mit einem für uns wahrnehmbaren Geruch:

  • Lilium-auratum-Hybriden, Orienthybriden z. B. ‚Black Beauty‘, ‚Stargazer‘, ‚Muscadet‘ (stark duftend)
  • Lilium-aurelianum-Hybriden, Trompetenlilien z. B. ‚White American‘ (stark duftend)
  • Lilium cernuum, koreanische Türkenbundlilie (zart duftend)
  • Lilium longiflorum z. B. ‚Elegant Lady‘, ‚Rodeo‘ (stark duftend)

Wie lässt sich der typische Liliengeruch beschreiben?

Der typische Liliengeruch ist süß, exotisch und kann als himmlisch beschrieben werden. Doch er ist von Sorte zu Sorte unterschiedlich stark ausgeprägt. In den Abendstunden kann er am besten wahrgenommen werden.

Vor allem wenn duftende Lilien an Sitzplätze beispielsweise an den Gartenteich, auf den Balkon oder vor die Terrasse gepflanzt werden, ist es herrlich, den Duft am Abend tief zu inhalieren. Eine unvergessliche Sommernacht ist garantiert. Und nebenbei: Der Geruch wirkt aphrodisierend auf Männer…

Ein Geruch, den nicht jeder mag

Der Liliengeruch ist Geschmackssache. Während die einen Menschen ihm verfallen, flüchten andere vor ihm. Manche Menschen bekommen Kopfschmerzen davon oder klagen über Übelkeit, wenn eine Duft-Lilie im Zimmer steht . Für Menschen, die den Geruch der Lilien nicht mögen, gibt es die geruchlosen Exemplar wie beispielsweise die Feuerlilie oder die Tigerlilie.

Tipps & Tricks

Eine Lilie beispielsweise als Schnittblume vom Floristen im Wohnzimmer kann den ganzen Raum erfüllen. Beschnuppern Sie die Blüten bereits beim Kauf, ob ihr Geruch Ihnen zusagt oder nicht.

Beiträge aus dem Forum

  1. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. Oft lässt es sich nicht wegreissen, dann nehme ich ein Brotmesser… seht die Bilder -2- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -3- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze aus dem Topf um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter aufsammeln und die sich nicht gelöst haben, muss man/frau []

  2. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  3. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?

  4. Innenhof Bepflanzen

    Hallo Leute ich bin neu hier,und habe zu meinem anliegen leider kein Passenden Thread gefunden . Wie in dem Titel schon erwähnt ,würde ich gerne den Innenhof etwas begrünen im nächsten Frühjahr, leider habe ich keinen Garten,oder Terrasse sondern nur den schon erwähnten Innenhof der sehr Grau und unfreundlich wirkt. Um das ganze noch ein Level zu erschweren ,muss ich gestehen das ich keine große Gärtner Erfahrung habe. Hier bin ich jetzt auf der Suche nach netten Ideen wie sich der Hof schön gestalten lassen würde,er ist mit grauen Steinen gepflastert und auf einer Seite steht eine Mauer :( Bin []

  5. Clematis, Waldrebe im Kübel sicher über den Winter bringen

    Da die Clematis -Waldrebe- heimisch ist, sind ihre Varianten winterhart. Ist der Winter kalt und trocken, so können auch dünne Triebe zurück frieren, aber eigentlich trocknen sie aus. Bei jüngeren Pflanzen sollte man/frau den Kübel auf eine isolierende Platte stellen, die kein Wasser aufnimmt, wie Kork, Styropor, Styrodur usw. - Kein Schaumgummi! Der Topf würde einsinken und die Entwässerungslöcher verschliessen :( Den Kübel dann, je nach Anspruch an Optik ;) mit Luftpolsterfolie, Sackleinen, Jute, oder Nadelbaumzweige einpacken oder grobes Rindenmulch umhäufeln. Oder andere Pflanzen drum stellen - Foto 8 & 9 - Gräser im Winterlock... Ein paar Nadelbaumzweige in die []