Wie riechen Lilien?
Nicht alle Lilien riechen

Der betörende Geruch von Lilien

Mit verspielter Eleganz kommen die Lilien zu ihrer Blütezeit daher. Jede Sorte hat ihren eigenen Charme. Ihr Duft ist für manche Menschen unvergesslich und betörend. Andere mögen ihn gar nicht. Doch welche Lilien duften und wie lässt sich ihr Geruch beschreiben?

Nicht alle Lilien duften

Es gibt zahlreiche Arten und Sorten von Lilien. Nicht alle von ihnen verströmen einen für uns wahrnehmbaren Geruch. Wenn Lilien duften, geht der Duft von den Narben und Staubpollen ihrer Blüten aus.

Duftende Lilien – eine breite Auswahl

Vor allem die weiß blühende Königslilie ist für ihren intensiven Duft bekannt. Daneben wissen viele Lilienfreunde, dass die Madonnenlilie duftet. Ihr Duft ist leichter als der der Königslilie und er erinnert entfernt an Honig. Weiterhin ist die Goldbandlilie für ihren starken Duft bekannt.

Doch sind das alle Duft-Lilien? Nein, hier ist eine Auswahl der verbreitetesten Lilien mit einem für uns wahrnehmbaren Geruch:

  • Lilium-auratum-Hybriden, Orienthybriden z. B. ‚Black Beauty‘, ‚Stargazer‘, ‚Muscadet‘ (stark duftend)
  • Lilium-aurelianum-Hybriden, Trompetenlilien z. B. ‚White American‘ (stark duftend)
  • Lilium cernuum, koreanische Türkenbundlilie (zart duftend)
  • Lilium longiflorum z. B. ‚Elegant Lady‘, ‚Rodeo‘ (stark duftend)

Wie lässt sich der typische Liliengeruch beschreiben?

Der typische Liliengeruch ist süß, exotisch und kann als himmlisch beschrieben werden. Doch er ist von Sorte zu Sorte unterschiedlich stark ausgeprägt. In den Abendstunden kann er am besten wahrgenommen werden.

Vor allem wenn duftende Lilien an Sitzplätze beispielsweise an den Gartenteich, auf den Balkon oder vor die Terrasse gepflanzt werden, ist es herrlich, den Duft am Abend tief zu inhalieren. Eine unvergessliche Sommernacht ist garantiert. Und nebenbei: Der Geruch wirkt aphrodisierend auf Männer…

Ein Geruch, den nicht jeder mag

Der Liliengeruch ist Geschmackssache. Während die einen Menschen ihm verfallen, flüchten andere vor ihm. Manche Menschen bekommen Kopfschmerzen davon oder klagen über Übelkeit, wenn eine Duft-Lilie im Zimmer steht . Für Menschen, die den Geruch der Lilien nicht mögen, gibt es die geruchlosen Exemplar wie beispielsweise die Feuerlilie oder die Tigerlilie.

Tipps & Tricks

Eine Lilie beispielsweise als Schnittblume vom Floristen im Wohnzimmer kann den ganzen Raum erfüllen. Beschnuppern Sie die Blüten bereits beim Kauf, ob ihr Geruch Ihnen zusagt oder nicht.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5