Anbau von Knollenfenchel – Tipps für Aussaat und Pflege

Um im Spätsommer gehaltvollen Knollenfenchel zu ernten, fällt im Frühling der Startschuss für den Anbau. Lesen Sie hier, wann und wie die Aussaat gelingt. Profitieren Sie von unseren Tipps für die beste Pflege der aromatischen Gewürzpflanze vom Mittelmeer.

Knollenfenchel pflanzen
Ein Pflanzabstand von etwa 30cm ist sinnvoll beim Anbau von Knollenfenchel

Knollenfenchel säen zum idealen Termin – So geht es

Wählen Sie ab Mitte/Ende Mai einen sonnigen Standort mit nährstoffreicher, humoser und frisch-feuchter Erde. Bereiten Sie hier ein feinkrümeliges Saatbeet vor, angereichert mit gesiebtem Kompost. So bringen Sie die Samen richtig aus:

  • Im Abstand von 30-40 cm kleine Furchen ziehen
  • Darin die Samen im Abstand von 20-25 cm maximal 2 cm tief einsetzen
  • Die Furchen verschießen, andrücken und mit feiner Brause befeuchten

Lesen Sie auch

Bedecken Sie das Saatbeet daraufhin mit einem Vlies oder schützen es mit einem Folientunnel,(11,46€ bei Amazon*) um eine Keimtemperatur von mindestens 20 Grad Celsius zu erzeugen. Halten Sie die Erde bitte unbedingt leicht feucht und warm, weil die Keimlinge andernfalls schossen. Zupfen Sie Unkraut konsequent aus, da die Harke Schäden an den zarten Wurzeln verursachen könnte.

Tipps für die Pflege – So bringen Sie das Wachstum voran

Knollenfenchel zählt zu den Starkzehrern. Lassen Sie die urgesunde Gewürzpflanze daher nicht darben. Eine regelmäßige Wasserversorgung zählt ebenso zu den tragenden Säulen im Pflegeprogramm. Was erforderlich ist, um blütenweiße Knollen zu ernten, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

  • Knollenfenchel sogleich gießen, wenn die Erde leicht angetrocknet ist
  • Alle 2 Wochen eine 2-3 cm dicke Schicht Kompost mit Hornspänen (32,93€ bei Amazon*) oder Rindenhumus einarbeiten
  • Die Beeterde regelmäßig hacken und jäten

Haben die Knollen einen Durchmesser von 3-4 cm erreicht, häufeln Sie an. Hierzu ziehen Sie die Erde mit der Harke soweit über den Fenchel, dass lediglich die grünen Blätter noch freiliegen. Diese Mühe wird belohnt mit appetitlichen, weißen Fenchelknollen. Haben die Früchte die Größe einer Faust, kann die Ernte beginnen.

Tipps

Die frühen Knollenfenchel-Sorten reichern weniger Nitrat an, sodass sie von gesundheitsbewussten Gärtnern besonders gerne angebaut werden. Gegenüber den Klassikern punkten die neuen Sorten mit geringer Neigung zum Schossen. Greifen Sie bei der Wahl des Saatgutes daher zu Namen, wie Argo, Selma, Atos, Zefa oder Cantino.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.