Staudensellerie pflanzen

Staudensellerie fühlt sich auch im Kübel wohl!

Als Gartenpflanze hat sich der Staudensellerie längst bewährt. Doch auch im Kübel gelingt die Aufzucht des Staudenselleries. Platz dafür findet sich auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Hof. So muss niemand auf das würzige Gemüse verzichten. Auch der kurze Weg in die Küche spricht für den Anbau im Kübel.

Welche Sorten eignen sich?

Im Kübel lassen sich alle Staudensellerie-Sorten heranziehen. Macht Dir das Vorziehen auf der Fensterbank zuviel Arbeit oder fehlt Dir der Platz dazu, kannst Du die jungen Selleriepflanzen im Garten- oder auf dem Wochenmarkt kaufen.

Das richtige Pflanzgefäß finden

Staudensellerie gedeiht in Pflanzgefäßen aus Terrakotta oder Kunststoff. Blumenkästen sind häufig nicht tief genug, dafür wächst der Staudensellerie gut in Kunststoff-Eimern oder in einem alten Trog. .

Geeignet sind Gefäße ab einem Durchmesser von 30 cm. Sellerie wurzelt sehr tief, deshalb sollte das Gefäß mindestens 40 cm hoch sein.

Ein Platz an der Sonne soll es sein

Der Kübel mit dem Staudensellerie gehört an einen sonnigen Platz. Möglich ist auch eine halbschattige Lage.

Nährstoffreiche Erde

Staudensellerie kann in normale Gartenerde gepflanzt werden. Da er viele Nährstoffe verbraucht, empfehle ich Dir, der Erde Kompost beizumischen.

So kommen die kleinen Pflänzchen ins Gefäß

Mit dem Finger oder Pflanzeisen bildest Du eine kleine Mulde, in die Du vorsichtig den jungen Sellerie einsetzt. Die Wurzelachse sollte mit der Erdoberfläche abschließen. Anschließend wird die Erde gut festgedrückt. Willst Du mehrere Selleriepflanzen in das gleiche Gefäß setzen, muss der Abstand mindestens 30 cm betragen.

Tipps für die gute Pflege

  • junge Pflanzen spärlich, größere Pflanzen häufig gießen
  • Staunässe und Austrocknen vermeiden
  • während des Wachstums zwei- bis dreimal mit kalihaltigem Dünger versorgen

Es darf geerntet werden

Staudensellerie kannst Du ab Juni Blatt für Blatt ernten. So hast Du einige Wochen lang das frische Gemüse quasi nebenan. Drohen im Oktober die ersten Fröste, stellst Du den Kübel mit dem Staudensellerie ins Haus.

Tipps & Tricks

Neben den Staudensellerie lohnt sich auch der Anbau von Schnittsellerie im Kübel oder Balkonkasten. So sind die würzigen Blätter schnell zur Hand. “Gewone Snij” von Vilmorin ist eine geeignete Sorte.

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3