Was hilft, wenn sich das Laub der Lorbeerkirsche hellgrün verfärbt?

Nicht alle Kirschlorbeer-Arten haben von Natur aus dunkelgrün gefärbte Blätter. So ist beispielsweise der Neuaustrieb der Sorte Etna zunächst bronzefarben. Bei der Lorbeerkirsche Rotundifolia sind die jungen Triebe stets hellgrün und dunkeln später nach. Verfärben sich jedoch die Blätter einer bis dato dunkelgrünen Sorte hellgrün, leidet der Kirschlorbeer in vielen Fällen an einem Nährstoffmangel.

Kirschlorbeer hellgrün

Chlorose – die Vergilbungskrankheit

Die hellgrüne Farbe des Laubes zeigt einen Mangel an Eisen, Mangan oder Magnesium an. Häufig sind diese Stoffe im Boden in ausreichender Menge vorhanden, können jedoch von der Pflanze nicht aufgenommen werden. Ursache hierfür können sein:

  • Staunässe
  • Trockenheit
  • Bodenverdichtung bei schweren Böden
  • Mangelnde Durchlüftung der Erde
  • Lange Frostperioden in den Wintermonaten

Lesen Sie auch

Die unerwünschte hellgrüne Färbung der Blätter zeigt sich in erster Linie am frisch ausgetriebenen Laub.

Abhilfe schaffen diese Maßnahmen:

  • Stechen Sie den Rasen im Bereich der Kirschlorbeer-Hecke mindestens einen Meter breit ab und halten Sie den Boden offen.
  • Lockern Sie die Erde mit einem Spaten oder einer Grabgabel auf.
  • In schwere Böden groben Sand einarbeiten.
  • Erde mit reifem Kompost, abgelagertem Mist oder Hornspänen (6,39€ bei Amazon*) verbessern.
  • Mulchen Sie das Beet unter der Hecke mit Rindenmulch oder Holzhäckseln.

Durch das Mulchen kann der eingearbeitete Langzeitdünger langsam verrotten. Außerdem reguliert die Mulchschicht den Feuchtigkeitsgehalt der Erde und hält den Untergrund warm.

Blattverfärbungen durch zu viel Kalk im Boden

Eine weitere Ursache für das hellgrüne Laub der Lorbeerkirsche kann zu kalkhaltiger Boden sein, auf den das Gehölz mit Mangelerscheinungen reagiert. Der optimale pH-Wert des Gartenbodens liegt im Bereich zwischen 5 und 7,5. Um festzustellen ob dies die Ursache für die Gelbfärbung der Blätter ist, können Sie den pH-Wert mit Messstäbchen aus dem Gartenhandel oder der Apotheke problemlos selbst überprüfen.

Liegt der pH-Wert nicht im idealen Bereich, genügt es im Hausgarten den Boden durch Untermischen von Kompost zu verbessern. Um den pH-Wert in den sauren Bereich zu verschieben ist es zudem empfehlenswert, den Untergrund zu mulchen.

Tipps & Tricks

Verfärbt sich das hellgrüne Laub weiter und wird gelb, sollten Sie die Blätter abschneiden. Das Laub regeneriert sich dann nicht mehr und kostet die Pflanze unnötig Kraft. Der Rückschnitt hingegen regt den kräftigen Neuaustrieb an, sodass sich die Lorbeerkirsche rasch erholt.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.