Die Lebensdauer eines Kirschlorbeers

Der Kirschlorbeer ist als immergrüne, schnellwachsende und pflegeleichte Hecke beliebt. Doch wie alt kann der Strauch werden? Und: Lässt sich die Lebensdauer der Lorbeerkirsche aktiv beeinflussen? Diese Fragen beantworten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

kirschlorbeer-lebensdauer
Ein gut gepflegter Kirschlorbeer kann durchaus Jahrzehnte alt werden

Wie lange lebt ein Kirschlorbeer?

Der Kirschlorbeer lebt gemeinhin sehr lange. Er gilt als besonders ausdauernde Pflanze, zumal er auch ausgesprochen winterhart und schnittverträglich ist. Die Lebensdauer kann daher gut und gerne viele Jahre oder sogar mehrere Jahrzehnte betragen.

Lesen Sie auch

Konkrete Angaben zur Anzahl der Jahre lassen sich jedoch nicht machen, da es von verschiedenen Faktoren abhängt, wie lange eine Lorbeerkirsche tatsächlich am Leben bleibt. Dazu gehören die Sorte, der Standort und die Pflege.

Lässt sich die Lebensdauer eines Kirschlorbeers beeinflussen?

Die Lebensdauer eines Kirschlorbeers lässt sich aktiv beeinflussen. Indem Sie das Gewächs an einem passenden Standort pflanzen und dauerhaft adäquat pflegen, können Sie dessen Lebenszeit ausdehnen. Regelmäßiges Schneiden treibt den Strauch oder die Hecke zu immer neuem Wachstum an.

Umgekehrt drohen falsch gepflanzte beziehungsweise unzureichend gegossene und/oder gedüngte Lorbeerkirschen vor ihrer eigentlichen Zeit einzugehen.

Anmerkung: Gegen äußere Einflüsse wie Naturkatastrophen sind Sie selbstverständlich machtlos. Auch von vornherein angeschlagene Kirschlorbeeren, etwa infolge einer Vernachlässigung in der Baumschule, haben oft eine kürzere Lebensdauer.

Tipp

Der älteste Kirschlorbeer der Welt

Nach aktuellen Erkenntnissen steht der älteste Kirschlorbeer ganz im Westen Frankreichs, genauer gesagt im Departement Côtes-d’Armor. Diese Lorbeerkirsche soll bereits um 1930 gepflanzt worden sein. Dies beweist, dass Kirschlorbeeren ihre Besitzer über viele Jahrzehnte begleiten und möglicherweise sogar Generationen überdauern können. Allerdings ist der Nutzen der Lorbeerkirsche seit geraumer Zeit umstritten.

Text: Natascha Mussger
Artikelbild: Carmen Hauser/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.