Kartoffel Aussaat

Schritt für Schritt zur Kartoffelaussaat im Garten

In diesem Jahr werden die Kartoffeln nicht im Supermarkt gekauft, sondern im Garten selbst angebaut. Rund um die Aussaat gibt es Einiges zu beachten, wie Umgraben und Düngen des Beetes, Zeilen ziehen, Kartoffeln vorkeimen, aussäen und anhäufeln.

Beet umgraben im Herbst

Das Kartoffelbeet legst Du bereits im Herbst an einem sonnigen Standort an. Mit einem Spaten gräbst Du den Boden tief um. Die großen Schollen lässt Du den Winter über liegen.

Düngen mit Mist

Direkt auf die umgegrabenen Schollen bringst Du Kuh- oder Pferdemist auf. Das versorgt den Boden mit wichtigen Nährstoffen. Möglich ist auch eine Düngung mit verrottetem Kompost.

Reihen ziehen im Frühjahr

Im Frühjahr zerkleinerst Du die Schollen mit einem Grubber. Den zersetzten Mist arbeitest Du in den Boden mit ein und harkst anschließend alles glatt. Mit dem Grubberstiel ziehst Du 10 cm tiefe lange Furchen in einem Abstand von ca. 60 cm.

Saatkartoffeln besorgen

Saatkartoffeln beziehst Du aus dem Baumarkt oder Gartencenter. Eine größere Auswahl und seltenere Sorten bietet der Online-Versand. Wer bereits eigene Kartoffeln geerntet hat, greift auf gesunde, ca. 3 cm große Knollen aus dem Vorjahr zurück.

Kartoffeln vorkeimen

Etwa 2 – 4 Wochen vor der Aussaat beginnst Du mit dem Vorkeimen der Saatkartoffeln. Wenn Du sie in einer Obststiege nebeneinander legst und bei Temperaturen von 10 bis 15 Grad Celsius an einen hellen Ort stellst, bilden sie ihre Keime aus.

Kartoffeln aussäen

Je nach dem Reifegrad Deiner Kartoffelsorte säst Du von März bis Mitte Mai Deine Saatkartoffeln direkt ins Beet. Mit den Keimen nach oben legst Du die Knollen in einem Abstand von 30 cm in die Furchen ein. Vorsichtig zuharken, angießen. Fertig?

Anhäufeln

Das Anhäufeln fehlt noch. Es schützt die Kartoffelpflanze vor Lichteinstrahlung und grünen Stellen. Mit dem Harken häufelst Du über der Furche einen kleinen Damm an. Das wiederholst Du:

  • wenn die Triebe oben herausschauen
  • durch starken Regen der Damm abgetragen wird
  • solange, bis die Kartoffeln blühen.

Tipps & Tricks

Wusstest Du schon, dass sich das Wort Kartoffel vom italienischen „Tartufolo“, der Bezeichnung für Trüffel ableitet?

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum