Verträgt die Kapuzinerkresse Frost?

Die Kapuzinerkresse ist nicht winterhart und verträgt gar keinen Frost. Schon bei den ersten Nachtfrösten verfrieren die oberirdischen Teile der Pflanze. Möchten Sie Ihre Kapuzinerkresse überwintern sollten Sie schon vorher tätig werden.

Kapuzinerkresse Frost

Allerdings sollten Sie vorher sicherstellen, dass Ihre Kapuzinerkresse auch tatsächlich eine mehrjährige Sorte ist. Es gibt inzwischen zahlreiche neue Züchtungen mit vielen Farbvarianten. Die meisten von ihnen sind leider einjährig.

Kapuzinerkresse richtig überwintern

Schneiden Sie Ihre Kapuzinerkresse aus dem Blumenbeet im Herbst zurück und pflanzen Sie die Knolle in einen großen Topf. Diesen stellen Sie an einen hellen und frostfreien Ort, zum Beispiel in den Wintergarten. Wie weit Sie Die Kapuzinerkresse zurückschneiden hängt unter anderem von dem zur Verfügung stehenden Platz ab.

Haben Sie Ihre Kapuzinerkresse bereits in Kübeln oder Kästen auf dem Balkon oder der Terrasse stehen, ist ein Umpflanzen nicht nötig. Schneiden Sie lediglich welke Blüten und Blätter ab und stellen Sie die Pflanzen an ihren Winterplatz. Das Gießen können Sie während der Wintermonate ein wenig einschränken. Achten Sie jedoch darauf, dass der Boden nicht zu trocken wird.

Das Wichtigste in Kürze:

  • nicht frosthart
  • ein- und mehrjährige Sorten
  • hell und frostfrei überwintern

Alternative zum Überwintern

Haben Sie keinen Platz, Ihre Kapuzinerkresse zu Überwintern, möchten im nächsten Jahr aber gern die gleiche Sorten pflanzen, dann gibt es auch dafür eine Alternative. Schneiden Sie Stecklinge aus Ihrer alten Pflanze oder nehmen Sie Samen, die Sie im Frühjahr aussäen.

Die Stecklinge benötigen vorerst weniger Platz und einen kleineren Topf, sind genetisch aber identisch mit der Ursprungspflanze. Im Frühjahr können sie direkt nach den Eisheiligen ausgepflanzt werden und Sie müssen dann nicht mehr allzu lange auf die gewohnte Blütenpracht warten.

Haben Sie sich für das Sammeln der Samen entschieden, sollten Sie diese sorgfältig trocknen, damit sie nicht schimmeln. Bereits im März können Sie mit der Aussaat auf der Fensterbank oder im beheizten Gewächshaus beginnen.

Tipps & Tricks

Schauen Sie vor dem Überwintern auf Ihre Samenpackung ob Sie eine ein- oder mehrjährige Sorte gekauft haben.

UE

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.