Japanischer Ahorn – Standort, Pflanzen, Vermehrung

Wer auf der Suche nach einem kleinen, attraktiven Zierbaum für Garten und / oder Kübel ist, wird beim Japanischen Ahorn fündig. Der auch als Japanischer Fächerahorn (Acer palmatum bzw. japonicum) wird maximal zwischen fünf und zehn Meter hoch sowie bis zu acht Meter breit - allerdings wächst das Bäumchen in unseren Breitengraden nur sehr langsam. Damit Sie lange Freude an Ihrem Japanischen Ahorn haben, sollten Sie schon beim Pflanzen auf einen optimalen Standort und einen geeigneten Boden achten.

Japanischer Ahorn einpflanzen
Der Japanische Ahorn sollte an einen halbschattigen Standort gepflanzt werden

Welchen Standort bevorzugt der Japanische Ahorn?

Die Wahl des Standorts ist dabei abhängig von der konkreten Art und Sorte – manche Fächerahorne bevorzugen sonnige Standorte, andere vertragen dagegen keinen direkten Lichteinfall und sind daher im Halbschatten besser aufgehoben. In jedem Fall optimal ist jedoch ein windgeschützter Platz.

Lesen Sie auch

In welchem Substrat sollte der Japanische Ahorn gepflanzt werden?

Wählen Sie ein durchlässiges, leicht feuchtes und nährstoffreiches Substrat mit einem sauren bis neutralen pH-Wert. Ideal sind sandig-humose, jedoch keine kalkhaltigen Böden.

Lässt sich der Japanische Ahorn auch im Kübel kultivieren?

Der Japanische Fächerahorn lässt sich hervorragend im Kübel kultivieren, wobei jedoch auf eine sehr gute Drainage geachtet werden sollte. Da es sich um einen Flachwurzler handelt, sollte der Pflanzkübel möglichst weit gewählt werden.

Wann ist die beste Pflanzzeit für den Japanischen Ahorn?

Der beste Zeitpunkt zum Einpflanzen ist das späte Frühjahr nach den Eisheiligen, ergo zwischen Mitte und Ende Mai.

Welcher Pflanzabstand sollte beim Japanischen Ahorn eingehalten werden?

Am besten kommt der Japanische Ahorn als Solitär zur Geltung.

Wie wird der Japanische Ahorn eingepflanzt?

Vor der Pflanzung sollten Sie den Boden gründlich vorbereiten, indem Sie ihn gründlich umgraben und so die Krume lockern. Der Aushub wird mit verrottetem Laub vermischt. Zu schweren Boden können Sie mit Sand und Torf auflockern.

Wie kann man den Japanischen Ahorn vermehren?

Vermehren Sie den Japanischen Ahorn durch Stecklinge, die zwischen Ende Mai und Ende Juni geschnitten werden. Auch eine Vervielfältigung über (selbst gesammelte oder gekaufte) Samen ist möglich.

Wann blüht der Japanische Ahorn?

Die Blütezeit des Japanischen Ahorns ist abhängig von der Art. Manche Arten blühen recht früh zwischen April und Mai, andere dagegen erst von Mai bis Juni.

Tipps

Leider ist der Fächerahorn recht empfindlich gegenüber der gefürchteten Verticillium-Welke, weshalb Sie das Bäumchen niemals an einen durch diesen Pilz befallenen Standort pflanzen sollten.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.