Hopfen Rückschnitt
Im Herbst, wenn der Hopfen braun wird, ist ein guter Zeitpunkt für einen Rückschnitt

Hopfen zurückschneiden – So schneiden Sie die Kletterpflanze

Hopfen ist eine mehrjährige Kletterpflanze, die sehr groß wird und viele Triebe entwickelt. Wenn Sie Hopfen ernten möchten, müssen Sie die Pflanze auslichten. Anderenfalls bleiben die Früchte sehr klein und enthalten nur wenig wertvolles Lupilin. So schneiden Sie Hopfen richtig.

Hopfen einmal im Jahr zurückschneiden

  • Hopfen einmal im Jahr schneiden
  • entweder im Herbst oder im Februar
  • nach Neuaustrieb Pflanze auslichten

Grundsätzlich müssen Sie Hopfen nur einmal im Jahr ganz zurückschneiden.

Allerdings kommen Sie um das Auslichten nach dem Neuaustrieb nicht herum. Hopfenpflanzen bilden zahllose Sprossen, die sich gegenseitig Licht und Nährstoffe rauben.

Der beste Zeitpunkt zum Schneiden von Hopfen

An der Frage des besten Zeitpunkts zum Zurückschneiden von Hopfen scheiden sich die Geister. Einige Experten schneiden Hopfen bereits im Herbst herunter. Andere warten bis zum zeitigen Frühjahr mit dem Rückschnitt.

Für den Rückschnitt im Februar spricht einiges. Hopfen zieht sich zum Herbst hin ein und wird dann braun und unansehnlich. Die in der vertrockneten Pflanze enthaltenen Nährstoffe ziehen in die Wurzel.

Wenn Ihnen die braunen Stängel zu unansehnlich sind, kürzen Sie den Hopfen im Herbst auf 50 bis 60 Zentimeter und schneiden ihn erst im Februar bis auf den Boden ab.

Nur wenige Ranken an der Pflanze lassen

Sobald der Hopfen im Frühjahr neu austreibt, lichten Sie ihn aus. Dabei schneiden Sie bis auf vier bis sechs Hopfenranken alle Triebe ab. Dann kann sich die Pflanze richtig entfalten und im Herbst viele Früchte bilden.

Die abgeschnittenen Sprossen sind essbar und lassen sich in der Küche zu leckeren Gerichten verarbeiten. Sie werden genauso zubereitet wie der beliebte Spargel.

Außerdem können Sie die Sprossen zur Vermehrung des Hopfens verwenden. Stecken Sie sie in vorbereitete Töpfe oder direkt in den Gartenboden. Selbst wenn Sie sie in einem Wasserglas aufbewahren, entwickeln sich Wurzeln, sodass Sie die Sprossen später auspflanzen können.

Tipps

Wenn Sie einen blickdichten Sichtschutz aus Hopfen ziehen möchten, lassen Sie alle Triebe an der Pflanze. Sie wird dadurch schön dicht. Außerdem wächst der Hopfen dann nicht so schnell und bleibt mit drei bis fünf Metern deutlich niedriger.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum