Die Wurzeln der Haselnuss – nicht zu unterschätzen

Tief verborgen im Untergrund geraten sie leicht in Vergessenheit. Doch ist es ratsam sie nicht völlig aus dem Augenwinkel zu verlieren. Warum und welche Merkmale die Wurzeln der Haselnuss ausmachen, wird in den folgenden Zeilen näher beleuchtet.

Haselnuss Wurzeln

Wesentliche Merkmale der Haselnusswurzeln

Es gibt eine horizontal greifende Pfahlwurzel und einige vertikale Seitenwurzeln, die sich nahe an der Oberfläche der Erde befinden. Das Wurzelwerk beißt sich fest ins Erdreich hinein:

  • maximale Tiefe: 4 m
  • dichtester Aufbau: bei einer Tiefe zwischen 30 und 40 cm
  • aufgrund der Tiefe der Wurzeln: beim Umpflanzen oder Entfernen von einem Haselnussstrauch oder Haselnussbaum mindestens so tief graben

Doch die beachtliche Tiefe hat auch Vorteile: Es besteht für umstehende Gewächse in der Regel keine Gefahr von den Wurzeln der Haselnuss verdrängt zu werden. Außerdem sind die intensiv verzweigten Wurzeln äußerst robust und wahre Überlebenskünstler.

Gern unterschätzt…

Selbst nach einem radikalen Rückschnitt der Haselnuss, treiben die Wurzeln gern Ausläufer aus. Aus diesem Grund kann es schwer sein, einen Haselnussstrauch zu entfernen . Auf der anderen Seite ist es äußerst leicht, dieses Gewächs zu vermehren

Tipps & Tricks

Da die Wurzeln enorm überlebenswillig sind, sollte bei der Wahl des Standorts gut durchdacht entschieden werden!

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.