Wann und wie blüht die Haselnuss?

Allergiker wissen ein Lied von ihnen zu singen... Sie zeigen sich wenig erfreut, wenn die Haselnuss in voller Blüte steht und ihre zahlreichen Pollen in ihrem Umfeld verbreitet. Doch wann genau beginnt die Blütezeit und was macht die Blüten dieser Pflanze aus?

Haselnuss Blüte

Wann beginnt und endet die Blütezeit?

Die Blüten der Haselnuss fallen im Gegensatz zu jenen anderer Gewächse nicht sofort ins Auge. Sie präsentieren sich – abhängig von der Sorte – frühzeitig im Jahr. Dies ist in der Regel vor dem Austrieb des Laubes der Fall – zwischen Februar und März.

Die männlichen Blüten

Sowohl männliche als auch weibliche Blüten kommen an jeder Haselnuss vor. Die männlichen Blüten offenbaren sich vor den weiblichen Blüten. Sie entstehen gewöhnlich im Herbst des Vorjahres und überwintern nackt in den Blattachseln und an den Spitzen der älteren Triebe.

Die männlichen Blüten weisen folgende Merkmale auf:

  • stehen zu zweit bis viert zusammen
  • sind kätzchenartig gestaltet
  • sind zwischen 8 und 10 cm lang
  • hängen an den Zweigen herab
  • besitzen gelblich-grüne Pollen (mäßiges Angebot)

Die weiblichen Blüten

Die weiblichen Blüten der Haselnuss sind äußerst unscheinbar. Sie sind knospenförmig und erscheinen nach den männlichen Blüten. Von der Knospe eingeschlossen, sind lediglich ihre roten Narben sichtbar. Da sie keinen Nektar besitzen, sind sie für die Insektenwelt uninteressant. Im Verlauf ihrer Blühphase werden sie mithilfe des Windes von den männlichen Blüten bestäubt.

Tipps & Tricks

Da die Blüten der Haselnuss an den älteren Trieben erscheinen, sollte beim Schneiden des Gewächses mit Bedacht vorgegangen werden. Ein zu starker Rückschnitt führt zum Ausfall der Blüte und somit zum Ausfall der Nuss-Ernte im Herbst.

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 1/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.