Die Haselnuss mittels Stecklingen vermehren

Wer gern einen neuen Haselnussstrauch hätte, jedoch die Anschaffungskosten scheut, kann selbst aktiv werden. Die Haselnuss lässt sich leicht mittels Stecklingen vermehren . Doch wie genau funktioniert das?

Haselnuss Vermehrung durch Stecklinge

Schritt Nummer 1: Einen Zweig ab- und zuschneiden

Ob eine wilde Haselnuss oder eine aus Ihrem Garten – zum Vermehren über Stecklinge sollten Sie bis zum Herbst warten. Nach der Ernte bzw. dem Herabfallen der Früchte kann ein kräftiger Zweig einer gesunden Mutterpflanze abgeschnitten werden.

Der Zweig bildet die spätere Grundlage der Pflanze. Er sollte zwischen 10 und 20 cm lang sein. Entfernen Sie die untersten Blätter. Wenn Sie bereits einen Haselnussstrauch haben, können Sie die Prozedur mit dem jährlichen Rückschnitt verbinden.

Schritt Nummer 2: Den Zweig in die Erde stecken

Nach dem Abschneiden wird der Zweig in eine geeignete Erde wie beispielsweise Anzuchterde gesteckt. 1/3 des Zweiges sollte sich in der Erde befinden. Es können Töpfe verwendet werden oder der Zweig kommt direkt ins Freiland an einen geschützten, hellen und nicht vollsonnigen Standort . Danach wird er gegossen und die weitere Zeit feucht gehalten.

Schritt Nummer 3: Den Steckling auspflanzen

Nach ein paar Wochen hat der Zweig – meist nicht ersichtlich – erste Wurzeln ausgebildet. Bis er an seinen endgültigen Standort gelangt, sollte allerdings bis zum Frühjahr gewartet werden. Im Frühjahr sind gewöhnlich schon die ersten Knospen zu sehen.

Dann gilt es folgende Punkte zu beachten:

  • den Steckling in eine lockere Erde pflanzen
  • bester Zeitpunkt: nach den Eisheiligen im Mai
  • anfangs regelmäßig gießen
  • konkurrenzstärkeres (Un-)Kraut in der unmittelbaren Nähe in den ersten Wochen entfernen

Tipps & Tricks

Die Methode der Stecklingsvermehrung bei Haselnüssen trifft meist auf gute Ergebnisse. Eine ebenfalls bewährte Methode ist das Vermehren über Absenker.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.