Hartriegel richtig pflanzen

Hartriegel oder auch Hornstrauch (Cornus) sind eine Gruppe von Sträuchern oder auch kleinen Bäumen, die auf der gesamten Nordhalbkugel der Erde verbreitet sind. Zwar stammen sämtliche Arten aus gemäßigten Klimazonen, allerdings sind ihre Ansprüche hinsichtlich Standort und Pflanzung recht verschieden. Manche Hartriegel sind recht schattenverträglich, andere dagegen nicht.

Hartriegel einpflanzen
Der Weiße Hartriegel gedeiht am besten an einem sonnigen Standort

An welchem Standort fühlt sich der Hartriegel besonders wohl?

In der Regel bevorzugt der Hartriegel einen sonnigen bis leicht schattigen Standort, manche Arten geben sich aber auch mit einem schattigen Plätzchen zufrieden. Schattenverträglich sind beispielsweise der Pagoden-Hartriegel (Cornus controversus) sowie der bodenbedeckende Teppich-Hartriegel (Cornus canadensis).

Lesen Sie auch

In welches Substrat sollte man den Hartriegel setzen?

In puncto Substratwahl ist es etwas schwieriger. Manche Arten bevorzugen einen sauren Moorbeetboden, während andere ein kalkhaltiges Substrat brauchen.

Hartriegel-Art Botanischer Name Standort Substrat
Weißer Hartriegel Cornus alba sonnig bis halbschattig feucht, humos
Pagoden-Hartriegel Cornus controversus sonnig bis schattig leicht sauer
Asiatischer Blumen-Hartriegel Cornus kousa sonnig bis halbschattig durchlässig, leicht sauer
Kornelkirsche Cornus mas sonnig oder licht halbschattig humos, kalkhaltig
Japanische Kornelkirsche Cornus officinalis sonnig oder licht halbschattig humos, kalkhaltig
Roter Hartriegel Cornus sanguinea sonnig bis halbschattig feucht, kalkhaltig
Weißer Hartriegel Cornus sericea sonnig bis halbschattig kalkhaltig
Gelbholz-Hartriegel Cornus stolonifera sonnig bis halbschattig normaler Gartenboden
Blumen-Hartriegel Cornus florida sonnig bis halbschattig leicht sauer
Teppich-Hartriegel Cornus canadensis sonnig bis schattig feucht, humos

Wann ist die beste Pflanzzeit für Hartriegel?

Hartriegel sollte im Frühjahr oder Herbst gepflanzt werden.

Welcher Pflanzabstand sollte eingehalten werden?

Da die meisten Arten bis zu 10 Meter hoch und mehrere Meter breit werden können, sollten Hartriegel mit möglichst viel Platz gepflanzt werden. Für eine Heckenpflanzung wird ein Abstand von einem Meter empfohlen.

Wann hat der Hartriegel seine Blütezeit?

Manche Hartriegel-Arten blühen bereits vor dem Austrieb in den Monaten März bis April, andere erst zwischen Mai und Juni.

Wie lässt sich Hartriegel vermehren?

Hartriegel können entweder über Samen oder über Stecklinge vermehrt werden, wobei Sie in den ersten Jahren etwas Geduld mitbringen müssen: Dann wächst das junge Gehölz nämlich nur sehr langsam.

Gute Nachbarn / Schlechte Nachbarn

Die Wahl der Unterpflanzung oder der Nachbarpflanzen – sofern Sie eine Hecke setzen wollen – ist in erster Linie von den speziellen Ansprüchen einzelner Arten an Standort und Boden (siehe Tabelle!) abhängig.

Tipps

Es gibt auch Hartriegel-Arten (z. B. der Teppich-Hartriegel), die kriechend wachsen und sich somit für eine Unterpflanzung bzw. als Bodendecker eignen.

Text: Ines Jachomowski

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.