glanzmispel-im-kuebel
Die Glanzmispel lässt sich auch im Kübel halten

Glanzmispel im Kübel kultivieren – Was Sie beachten müssen

Hochstämme und Sträucher von Glanzmispeln eignen sich hervorragend für die Kultivierung im Kübel. Die Wuchseigenschaften sind ausschlaggebend für die Wahl des passenden Kübels. Eine durchdachte Pflege unterstützt die Gesundheit Ihrer Pflanze.

Anforderungen an den Kübel

Hochstämme werden durch Kopfveredelung gezüchtet. Sie wachsen nicht mehr in die Höhe, sondern zeigen ein Dickenwachstum. Die Krone wächst ausladend, wodurch das Gehölz ein dichtes Wurzelwerk entwickelt. Das Wurzelsystem der Glanzmispeln ist stark verzweigt und breitet sich flach im Boden aus. Das gilt auch für strauchförmige Glanzmispeln, die sowohl in die Höhe als auch in die Breite wachsen.

Glanzmispeln benötigen einen großen Pflanzkübel mit runder oder eckiger Form. Der Kübel muss größer als der Topfballen sein, damit sich das Wurzelwerk ausbilden kann. Das Mindestmaß entspricht 30 Zentimeter in Höhe, Breite und Länge. Als Substrat eignet sich eine hochwertige Kübelerde mit durchlässigen Verhältnissen. Achten Sie darauf, dass die Erde mit Perliten, Lavagranulat, Sand oder feinem Split angereichert ist, damit das Wasser besser abfließt. Staunässe verhindern Sie durch eine Drainage aus Tonscherben am Topfboden.

Pflege

Glanzmispeln vertragen keine Staunässe und dürfen nicht austrocknen. Gießen Sie die Pflanzen, sobald sich die Erde im Kübel trocken anfühlt. Ein durchdringendes Gießen ist nicht schlimm, wenn das überschüssige Wasser ablaufen kann. Auch im Winter benötigen die Glanzmispeln Wasser. Sie sollten den Pflanzen nur an frostfreien Tagen Wasser geben.

Pflanzen Sie Ihre Glanzmispel etwa alle zwei bis drei Jahre in einen größeren Kübel. Der perfekte Zeitpunkt für das Umtopfen ist das Frühjahr, kurz bevor die Wachstumsperiode beginnt. Düngen Sie die Pflanze ebenfalls im Frühjahr mit einem Langzeitdünger. Dieser versorgt das Gehölz über den gesamten Sommer mit Nährstoffen, sodass ein weiteres Düngen entfällt.

Überwintern

Das Laub von älteren Pflanzen übersteht den Winter ohne Schutz. Jungpflanzen müssen bei Minustemperaturen mit einem Gartenvlies bedeckt werden, sodass kein Licht auf die Blätter fällt. Diese Maßnahme schützt vor übermäßigem Wasserverlust. Entfernen Sie das Vlies, sobald die Temperaturen im Plusbereich liegen. Glanzmispeln benötigen Licht und Luft für ein gesundes Wachstum.

So schützen Sie den Wurzelballen:

  • den Kübel auf eine Styroporplatte stellen
  • Noppenfolie und Vlies isolieren den Topf
  • Stroh, Laub oder Heu auf der Erde verteilen
Text: Christine Riel Artikelbild: cynoclub/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10