Geranien gibt es in vielen Farben

Scheinbar sind insbesondere rote, rosafarbene und weiße Geranien beliebt, finden sich doch derartige Pflanzen auf vielen Balkonen bzw. in vielen Gärten. Dabei hat sich die Farbpalette bei diesen beliebten Sommerblumen - die botanisch richtig übrigens als Pelargonien bezeichnet werden - in den letzten Jahren stark erweitert. Neben den genannten Farben gibt es nun auch violette, lachsfarbene (manchmal auch als "orange" klassifiziert) sowie zweifarbige Züchtungen sowohl bei den hängenden als auch bei den stehenden Arten.

Pelargonie Farben
Geranien gibt es in vielen Farben: von schneeweiß bis tiefrot

Rote Geranien

Rote Geranien erstrahlen in den unterschiedlichsten Farbabstufungen von eher hellem Rot wie bei der Sorte „Elara“ bis hin zu tiefem Dunkelrot wie bei „Tomke“, „Fire Merlot“ oder „Burgundy“. Auch bei den Duftgeranien, den Edelgeranien (die auch als „Englische Geranien“ bezeichnet werden) sowie den Blattgeranien sind rote Sorten häufen. Wahrscheinlich handelt es sich bei dieser Färbung um die häufigste bei Geranien.

Stehende rote Geranien

Aufrecht wachsende, rote Geranien sind beispielsweise die Sorten „Elara“, „Samantha“, „Stadt Bern“, „Bernd“ und „Herma“, wobei außer „Stadt Bern“ alle genannten Varianten gefüllte Blütenkörbe aufweisen.

Hängende rote Geranien

Beliebte halbhängende Sorten mit roten, gefüllten Blüten sind „Merlot“, „Burgundy“, „Dark Red“, „Ruben“, „Tomke“ sowie „Falko“. Wenn Sie eher Hängegeranien mit einfachen Blüten bevorzugen ist die Sorte „Balkon Red“ die passende Wahl für Sie.

Duftgeranien mit roten Blüten

Bei den Duftgeranien blühen die Sorten Pelargonium „Apple Mint“, Pelargonium „Apricot Dieter“, Pelargonium „Aurore Unique“ (diese sogar mit schwarzer Zeichnung), Pelargonium „Bernhelm“ (rosenblütig), Pelargonium „Black Night“ (mit besonders dunklen, tiefroten bis fast schwarzen Blüten), „Black Pearl“ (kleine, dunkelrote Blüten) oder „Cherry“ (kirschrote Blüten) in verschiedenen Rottönen.

Rosa Geranien

Auch rosafarbene Geranien erfreuen sich großer Beliebtheit. Diese Farbschattierungen reichen von hellem Rosa bis tiefem, dunklen Pink. Auch diese Farbe ist bei den meisten Geranienarten häufig vertreten.

Aufrecht wachsende rosa Geranien

Beliebte Sorten dieser Kategorie sind „Anne“ (hellrosa), „Katarina“ (kräftiges Pink), „Fiona“ (dunkles Pink) sowie „Lady Ramona“ (kräftiges Pink mit dunklem Auge).

Rosa Hängegeranien

Eine sehr schöne, eher halbhängende rosafarben blühende Sorte ist „Deep Rose“, während es sich bei „Shocking Pink“ um eine klassische Hängegeranie handelt.

Rosa Duftgeranien

Bei den Duftgeranien begeistert vor allem Pelargonium „Atomic Snowflake“ mit kleinen, rosafarbenen Blüten und einem zarten Zitrusduft.

Geranien in lachs / orange

Sehr schöne, lachsfarbene Geraniensorten sind „Rosetta“ und „Wiebke“, die beide aufrecht wachsen und gefüllte Blüten haben. Dieser Farbton ist bei Geranien noch recht selten zu sehen und wirkt daher besonders interessant.

Lila Geranien

Ein ebenfalls eher ungewöhnlicher Anblick sind lilafarbene Geranien wie die Sorten „Quirin“ (sehr dunkelviolette Blüten) und „Lavender“ (hellviolett) – ein echter Blickfang!

Weiße Geranien

Weiße Geranien wirken besonders gut solo gepflanzt oder als Kontrast zu starkfarbigen Exemplaren. Besonders schöne Sorten sind „Cassandra“ (aufrecht wachsend) und „Glacier white“ (hängend).

Zweifarbige Geranien

Zweifarbige Geranien sind ein wahrer Augenschmaus. Besonders schön wirken diese in der Kombination rot-weiß („Nixe“, rot mit weißer Umrandung, und „Arctic Red“) sowie in Rosa mit dunklerer Zeichnung („Lady Ramona“, „Katinka“, „Kristiana“, „Vineta“). Bei den Duftgeranien ist u. a. „Beromünster“ zweifarbig. Hier sind die Blätter reinweiß mit einer magentaroten Zeichnung. Auch Edelgeranien sind oft zweifarbig.

Tipps

Weniger mit üppigen Blüten in schönen Farben, dafür mit umso interessanterem Laub begeistern die so genannten Blattschmuckgeranien.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.