Krankheiten, die bei einem Geldbaum auftreten können

Ein Geldbaum ist eine recht robuste Pflanze, die leichte Pflegefehler durchaus verzeiht. Krankheiten treten nicht so häufig auf, aber sie kommen vor, wenn Sie die Zimmerpflanze nicht richtig pflegen. Auf welche Krankheiten müssen Sie achten und was können Sie bei einem Auftreten tun?

Geldbaum Schädlinge
Ein gut gepflegter Geldbaum wird äußerst selten krank
Früher Artikel Was tun, wenn der Geldbaum seine Blätter verliert? Nächster Artikel Wann und wie müssen Sie einen Geldbaum umtopfen?

Krankheiten, die bei Geldbäumen vorkommen können

  • Pilzerkrankungen
  • Wurzelfäule
  • Triebfäulnis
  • Mehltau

Pilzerkrankungen entstehen durch Schädlinge

Weisen die Blätter des Pfennigbaums runde Flecken auf, kann eine Pilzkrankheit der Verursacher sein. Ausgelöst wird sie durch die Ausscheidungen von Blattläusen.

Lesen Sie auch

Entfernen Sie alle befallenen Blätter und geben Sie sie in den Hausmüll. Bekämpfen Sie Schädlinge an der Pflanze.

Anschließend sollten Sie den Geldbaum zur Vorsicht mit einem Fungizid aus dem Gartenfachmarkt behandeln.

Was tun bei Wurzelfäule oder Triebfäule?

Wenn Triebe oder Wurzeln faulen, liegt es immer an zu viel Nässe im Wurzelballen. Sind die Triebe schon ganz weich, lässt sich die Pflanze kaum noch retten.

Ist die Fäulnis noch nicht so weit fortgeschritten, können Sie versuchen, die betroffenen Triebe abzuschneiden und den Geldbaum zukünftig trockener zu halten.

Haben Sie den Verdacht, dass der Geldbaum von Wurzelfäulnis befallen ist, nehmen Sie ihn aus dem Topf und schauen sich die Wurzeln an. Sind diese sehr weich und faulig, müssen Sie den Pfennigbaum wahrscheinlich entsorgen. Sie können allenfalls versuchen, den Geldbaum in frisches Substrat umzutopfen, nachdem Sie alle faulen Wurzeln abgeschnitten haben.

Mehltau erkennen und behandeln

Weißer oder grauer Belag auf den Blättern ist ein Anzeichen für Echten oder Falschen Mehltau. Schneiden Sie die betroffenen Pflanzenteile ab und entsorgen sie über den Hausmüll.

Verwenden Sie ein Fungizid, um die verbliebenen Pilzsporen abzutöten. Gute Erfolge erzielen Sie bei Echtem Mehltau, wenn Sie die Blätter mit einer Lösung aus frischer Milch und Wasser beträufeln. Diesen Vorgang müssen Sie mehrfach wiederholen.

Tipps

Verbringt Ihr Geldbaum den Sommer im Freien, besteht die Gefahr, dass Blattläuse sich an den Blättern gütlich tun. Behandeln Sie die Pflanze möglichst umgehend. Bevor Sie den Pfennigbaum im Haus überwintern, muss dieser unbedingt frei von Schädlingen aller Art sein.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.