Die Gartensaison beginnt: Frühjahrsputz bei den Gartengeräten

Sind wir mal ehrlich: Nicht immer reicht die Zeit im arbeitsintensiven Herbst noch dazu, um die Gartengeräte frisch gereinigt, desinfiziert und auf Funktionsfähigkeit überprüft in den Winterschlaf zu schicken. Am Rasenmäher klebt das Gras vom letzten Schnitt, der Spaten ist stumpf geworden und die Rosenschere klemmt. Kein guter Start ins neue Gartenjahr. Darum ist jetzt Frühjahrsputz im Geräteschrank angesagt.

fruehjahrsputz-bei-den-gartengeraeten
Im Frühling sollten stumpfe Messer und Schere für ihren Einsatz scharf gemacht werden

Warum müssen Gartengeräte gereinigt und desinfiziert werden?

Rost und Schmutz bilden die optimale Grundlage für Keime. Schneiden Sie mit einer schmutzigen Schere Pflanzen zurück, so gelangen diese über die offene Wunde in das Gewächs und können massive Schäden anrichten.

  • Befreien Sie die Metallteile der Gartengeräte gründlich von anhaftendem Schmutz.
  • Hartnäckige Rückstände lassen sich mit einer Drahtbürste entfernen.
  • Leichtem Rost rücken Sie mit Stahlwolle zu Leibe.
  • Waschen Sie die Geräte im Anschluss mit Seifenwasser und desinfizieren Sie diese.
  • Angeraute Holzteile können Sie mit einer Mischung aus Terpentinersatz und Leinöl pflegen.

Lesen Sie auch

Stumpfe Messer und Scheren schleifen

Stumpfe Gartengeräte durchtrennen das pflanzliche Gewebe schlecht. Es entstehen ausgefranste Ränder, welche die optimale Eintrittspforte für Schadpilze darstellen. Schärfen Sie Gartenmesser deshalb regelmäßig, ja nach Modell auf einer oder beiden Seiten der Schneide, mit einem feinen Schleifstein mit 1000er Körnung.

Gartenscheren (23,99€ bei Amazon*) zerlegen Sie vor dem Schleifen und reinigen sie gründlich.

  • Zunächst die Scherenblätter mit angefeuchteter Stahlwolle putzen.
  • Für den Vorschliff verwenden Sie eine Metallfeile oder eine Diamantfeile mit 300er Körnung.
  • Der ideale Schleifwinkel beträgt 25 Grad.
  • Für den Feinschliff benutzen Sie eine Diamantfeile mit 600er Körnung.

Alternativ können Sie hochwertige Gartengeräte im Fachhandel nachschleifen lassen.

Der Rasenmäher verdient Extrapflege

Möchten Sie das erste Mal mähen und stellen fest, dass noch Grasklumpen am Rasenmäher hängen, sollten Sie diese zunächst mit einem Holzspachtel entfernen. Reinigen Sie das Mähwerk anschließend vorsichtig mit Wasser und einer Bürste.

Damit Sie sich bei dieser Arbeit nicht verletzen unbedingt darauf achten, dass der Netzstecker gezogen oder der Akku entfernt ist. Beim Benzinmäher sollten Sie den Kerzenstecker abziehen oder die Zündkerze herausdrehen.

Tipps

Während der Gartensaison können Sie Gartenscheren nachschleifen, indem Sie einige Male durch Schmirgelpapier schneiden.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.