Eignen sich Fichten für den heimischen Garten?

Ein schöner Garten enthält in der Regel eine Vielzahl an unterschiedlichen Pflanzen. Für etwas Farbe im Winter sorgen immergrüne Büsche und/oder Nadelbäume. Eine Fichte ist da nicht die schlechteste Wahl, sollte jedoch sorgfältig ausgesucht werden.

fichte-im-garten
Die Zuckerhutfichte ist besonders beliebt bei Hobbygärtnern

Welche Arten eignen sich besonders gut?

Eine besonders beliebte und auch sehr dekorative Fichtenart für den Garten ist die Zuckerhutfichte (bot. Picea glauca conica), eine Unterart der Weißfichte. Ihre Krone ähnelt einem Zuckerhut, daher kommt auch ihr Name. Sie wird etwa drei Meter hoch und passt so auch in einen nicht allzu großen Garten. Ein Rückschnitt ist für die Erhaltung der Form nicht nötig.

Lesen Sie auch

Haben Sie etwas mehr Platz, dann darf die Fichte auch etwas größer sein, wie zum Beispiel die Mähnenfichte (bot. Picea breweriana), sie wird etwa sechs Meter breit und zehn Meter hoch. Ihre hängenden Seitenäste verleihen ihr eine recht elegante Erscheinung. Auch die Serbische Fichte (bot. Picea omorika) ist oft in Gärten zu finden.

Auch für sehr kleine Gärten geeignet ist die Igelfichte (bot. Picea glauca Echiniformis), sie eignet sich sogar für die Grabbepflanzung oder -umrandung. Die Igelfichte wird nur etwa Zentimeter hoch und hat einen kugelförmigen Wuchs. Es gibt sie mit grünen Nadeln oder auch als Blaue Igelfichte in blaugrün.

Interessante Fichtenarten für den Garten:

  • Igelfichte (bot. Picea glauca Echiniformis)
  • Mähnenfichte (bot. Picea breweriana)
  • Serbische Fichte (bot. Picea omorika)
  • Zuckerhutfichte (bot. Picea glauca conica)

Was muss ich bei Pflanzung von Fichten beachten?

Pflanzen Sie Fichten nicht zu dicht nebeneinander, aber auch nicht zu dicht neben andere Pflanzen. Zum einem brauchen Diese Bäume ausreichend Platz, zum anderen beeinflussen die herabfallenden Nadeln den Boden, er wird dadurch leicht sauer und das vertragen nur wenige andere Pflanzen. Außerdem sollten Sie eine Fichte niemals an einen Standort pflanzen, an dem zuvor eine Fichte stand, das bekommt ihr nicht gut.

Tipps

Wählen Sie für einen kleinen Garten lieber eine Zwergform der Fichte, große Arten brauchen ausreichend Platz um gut zu wirken. Außerdem sind sie sehr windanfällig.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: APugach/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.