Fenchel

Fenchel anbauen: Schritt für Schritt zum aromatischen Gemüse

Artikel zitieren

Fenchel, mit seinem einzigartigen anisartigen Aroma, ist ein vielseitiges Gemüse, das sowohl in der Küche als auch im Garten geschätzt wird. Dieser umfassende Leitfaden bietet Ihnen alle Informationen, die Sie für den erfolgreichen Anbau von Fenchel benötigen – von der Auswahl des Standorts bis zur Ernte und Lagerung.

Fenchel anbauen

Der richtige Standort für Ihren Fenchel

Um Ihrem Fenchel optimale Wachstumsbedingungen zu bieten, sollten Sie einige grundlegende Standortfaktoren berücksichtigen:

  • Licht und Wärme: Als Sonnenanbeter gedeiht Fenchel am besten an einem vollsonnigen Platz, idealerweise an der Südseite Ihres Hauses. Dort profitiert er von der Wärme und dem Schutz vor kalten Winden.
  • Bodenbeschaffenheit: Sorgen Sie für einen humusreichen, tiefgründigen und nährstoffreichen Boden mit guter Durchlässigkeit, um Staunässe zu vermeiden. Leicht kalkhaltige, sandige Lehmböden mit guter Wasserspeicherfähigkeit sind ideal.
  • Bodenvorbereitung: Reichern Sie den Boden vor der Pflanzung mit reifem Kompost an und lockern Sie ihn gründlich auf. So verbessern Sie die Bodenstruktur und gewährleisten eine ausreichende Nährstoffversorgung.
  • Fruchtfolge und Mischkultur: Achten Sie auf die Fruchtfolge und vermeiden Sie es, Fenchel an Standorten zu pflanzen, an denen zuvor andere Doldenblütler wie Möhren oder Dill gewachsen sind. Dies beugt Bodenmüdigkeit und der Ansiedlung spezifischer Schädlinge und Krankheiten vor.

Aussaat und Vorkultur

Eine erfolgreiche Fenchelzucht beginnt mit der richtigen Aussaat. Hier sind die wichtigsten Schritte für eine optimale Anzucht:

  1. Aussaatzeitpunkt: Für die Vorkultur in Saatschalen oder kleinen Töpfen mit Anzuchterde ist der Zeitraum von Mitte April bis Mitte Juni ideal. Direktsaat im Freiland oder in Töpfen ist von Mitte April bis Ende Juni möglich.
  2. Keimbedingungen: Fenchelsamen benötigen eine Keimtemperatur von etwa 20°C bis 22°C. Bedecken Sie die Samen nach der Aussaat mit einer dünnen Erdschicht (1 bis 2 cm).
  3. Standort nach dem Pikieren: Junge Fenchelpflanzen benötigen nach dem Pikieren einen hellen und etwas kühleren Standort mit Temperaturen um 15°C.
  4. Pflanzabstand: Halten Sie beim Einpflanzen der Jungpflanzen in den Garten einen Abstand von 30 cm x 35 cm ein, um den Pflanzen genügend Platz für die Knollenbildung zu geben.

Fenchel pflanzen

Fenchel pflanzen

Der Boden sollte vor dem Auspflanzen des Fenchels aufgelockert und mit Kompost angereichert werden

Der richtige Zeitpunkt und die sorgfältige Behandlung beim Einpflanzen der Jungpflanzen sind entscheidend für den erfolgreichen Fenchelanbau. Beachten Sie folgende Punkte:

  • Zeitpunkt: Pflanzen Sie Fenchel Ende Mai aus, wenn keine Frostgefahr mehr besteht.
  • Standortwahl: Wählen Sie einen sonnigen und warmen Standort mit tiefgründigem, sandig-lehmigem und gut mit Kompost angereichertem Boden.
  • Pflanzvorbereitung: Lockern Sie den Boden gut auf und arbeiten Sie reifen Kompost ein, um die Nährstoffversorgung zu gewährleisten.
  • Pflanzabstand: Halten Sie einen Abstand von 30 x 30 cm bis zu 35 x 35 cm ein, um den Pflanzen ausreichend Platz für die Entwicklung zu bieten.
  • Einpflanzen: Setzen Sie die Jungpflanzen nicht zu tief in den Boden, um die Bildung von langgestreckten Knollen zu vermeiden.
  • Wurzelschutz: Seien Sie beim Einpflanzen vorsichtig, um die langen Pfahlwurzeln nicht zu beschädigen.

Fenchel richtig pflegen

Die richtige Pflege entscheidet über den Ertrag Ihrer Fenchelernte. Hier sind einige wichtige Punkte:

  • Wässern: Sorgen Sie für eine regelmäßige und ausgeglichene Wasserversorgung, besonders in Trockenperioden. Der Boden sollte gleichmäßig feucht, aber nicht nass sein.
  • Bodenbeschaffenheit: Fenchel bevorzugt einen tiefgründigen, warmen und humosen Boden. In schwere Böden sollten Sie Kompost einarbeiten.
  • Düngung: Als Mittelzehrer benötigt Fenchel während des Wachstums zusätzliche Nährstoffe. Die Gabe von kaliumhaltigem oder organischem Dünger wie Hornmehl fördert das Wachstum der Knollen.
  • Unkrautbekämpfung und Bodenpflege: Hacken Sie den Boden um die Pflanzen regelmäßig und halten Sie ihn unkrautfrei. Dies fördert die Luftzirkulation und minimiert das Risiko von Schädlingen und Krankheiten.
  • Schutz vor Schädlingen: Schützen Sie junge Fenchelpflanzen vor Schnecken. Bei Blattlausbefall kann eine Behandlung mit Wasser und Seife hilfreich sein.
  • Vorbeugung von Krankheiten: Entfernen Sie befallene Pflanzenteile und entsorgen Sie diese im Hausmüll. Eine gute Fruchtfolge und der Wechsel des Anbaustandortes sind weitere vorbeugende Maßnahmen.

Anhäufeln für zarte Knollen

Anhäufeln für zarte Knollen

Das behutsame Anhäufeln verfeinert den Geschmack der Fenchelknollen

Für schneeweiße, zarte Fenchelknollen ist das Anhäufeln ein bewährtes Verfahren. Häufeln Sie die Erde etwa zwei Wochen vor der Ernte behutsam um die Pflanzen an, sodass die verdickten Teile bedeckt sind. Diese Methode verbessert nicht nur das Aussehen der Knollen, sondern trägt auch zur Geschmacksintensivierung bei.

Schossen vermeiden

Fenchel neigt zum Schossen, d.h. er bildet vorzeitig Blüten statt kräftiger Knollen. Um dies zu verhindern, beachten Sie folgende Punkte:

  • Regelmäßige Bewässerung: Sorgen Sie für eine ausreichende Wasserversorgung, insbesondere in Trockenperioden.
  • Temperatur beachten: Schützen Sie die Pflanzen nach Möglichkeit vor der intensiven Mittagssonne.
  • Ausreichend Platz: Vermeiden Sie eine zu dichte Pflanzung.
  • Schossfeste Sorten: Bevorzugen Sie beim Kauf von Saatgut schossfeste Sorten.

Fenchel ernten und lagern

Die richtige Ernte und Lagerung sind entscheidend für die Qualität des Fenchels. Hier sind die wichtigsten Schritte:

  • Erntezeitpunkt: Beginnen Sie mit der Ernte etwa zehn Wochen nach der Pflanzung.
  • Erntetechnik: Schneiden Sie den Wurzelhals knapp unterhalb der Knolle durch. Lassen Sie die Wurzel im Boden, wenn Sie neue Triebe nachwachsen lassen möchten.
  • Frostschutz: Schützen Sie Fenchel bei frühem Kälteeinbruch mit Vlies oder Stroh.
  • Lagerung: Bewahren Sie geernteten Fenchel im Kühlschrank bis zu drei Wochen oder im kühlen Keller bis zu 2-3 Monate auf.

Mischkultur mit Fenchel

Mischkultur mit Fenchel

Eine gute Mischkultur fördert das Wachstum und die Gesundheit des Fenchels

Fenchel harmoniert gut mit bestimmten Pflanzen im Beet. Geeignete Partner sind Chicorée, Erbsen und Kopfsalat. Weniger geeignet sind Bohnen, Knoblauch und Kohl. Vermeiden Sie die Nähe zu anderen Doldenblütlern wie Dill oder Möhren.

Mit diesen Tipps und etwas Sorgfalt können Sie Ihren eigenen Fenchel erfolgreich anbauen und das einzigartige Aroma dieses vielseitigen Gemüses genießen.

Bilder: GomezDavid / iStockphoto