Eukalyptus Anzucht leicht gemacht

Baumschulen und Pflanzenhändler bieten ein umfangreiches Angebot. Immer wieder erscheinen neue Züchtungen auf dem Markt. Dadurch steigt selbstverständlich die Artenvielfalt in deutschen Gärten. Aber Kaufen kann doch jeder. Wie wäre es, wenn Sie sich zur Abwechslung Ihren eigenen Baum heran ziehen? Wagen Sie sich dafür ruhig an exotische Exemplare. Der Eukalyptus eignet sich zum Beispiel wunderbar und wird Sie schlussendlich mit einer tollen Optik belohnen.

eukalyptus-anzucht
Eukalyptus lässt sich ganz einfach aus Samen ziehen

Anzucht Anleitung

Die Anzucht eines Eukalyptus erfolgt in folgenden Schritten:

  • Beschaffung der Samen
  • Vorbehandlung der Samen
  • Stratifikation der Samen
  • Aussaat
  • Keimzeit
  • nachhaltige Pflege

Beschaffung der Samen

Falls Sie bereits im Besitz eines Eukalyptus sind und diesen vermehren möchten, ist es einen Versuch wert, dem bestehenden Baum ein paar Samen zu entnehmen. Am einfachsten ist es jedoch, diese im Fachhandel oder im Internet zu bestellen.

Vorbereitung der Samen

Um die Keimfähigkeit zu erhöhen, sollten Sie die Samen mit trockenem, feinem Sand mischen.

Stratifikation der Samen

Haben Sie sich für einen winterharten Eukalyptus entschieden, müssen Sie dessen Samen vor der Aussaat für vier bis sechs Wochen im Kühlschrank lagern. Für die Aufbewahrung empfehlen sich Temperaturen von 2-5°C.

Aussaat

Einen Eukalyptus können Sie das ganze Jahr über aussäen. Als Substrat empfiehlt sich

  • Anzuchterde, die Sie mit Sand oder Perlite mischen
  • oder Kokohum

Der Eukalyptus ist ein Lichtkeimer. Achten Sie darauf, die Samen lediglich auf die Substrat Oberfläche zu legen oder nur ganz leicht einzudrücken. Die Anzucht sollte bei rund 20-25°C erfolgen. Bei winterharten Sorten sind dagegen 15-18°C ideal.
Anschließend halten Sie das Substrat durchgehend feucht, vermeiden aber Staunässe. Lagern Sie die Anzuchttöpfe an einem hellen Standort.

Keimzeit

Eine regelmäßige Wässerung ist auch weiterhin bedeutend für das Wachstum. Nach den beschriebenen Schritten müssen Sie sich jetzt etwa 3-6 Wochen gedulden.

Nachhaltige Pflege

Je nachdem wie Sie Ihren Eukalyptus kultivieren möchten, sollten Sie ihn regelmäßig zurückschneiden. Halten Sie die Pflanze entweder auf dem Balkon, im Kübel auf der Terrasse, im Gartenbeet oder als Zimmerpflanze. Stellen Sie den Laubbaum in jedem Fall an einen hellen, warmen Standort und achten Sie auf eine ausreichende Wassergabe. Eine zwei wöchentliche Düngung fördert das Wachstum.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: arka38/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.