Hilfe, mein Elefantenfuß hat einen weichen Stamm!

So robust ein Elefantenfuß auch ist, wenn sein Stamm weich wird, sollten Sie unverzüglich reagieren. Die Gefahr dass das gute Stück eingeht ist nämlich relativ hoch. Da ein Elefantenfuß pflegeleicht ist, muss schon länger etwas schief laufen.

elefantenfuss-weicher-stamm
Wird der Stamm vom Elefantenfuß weich, besteht Grund zur Sorge

Woher kommt ein weicher Stamm beim Elefantenfuß?

In den meisten Fällen ist ein Elefantenfuß mit weichem Stamm wohl zu viel und zu reichlich gegossen worden. Möglicherweise spielt auch die Menge an Dünger ein Rolle. Ein Überangebot von beidem kann dem Elefantenfuß nämlich viel mehr schaden als eine „Hungerperiode“ und Durst. Vor allem in Hydrokultur kann ein weicher Stamm schnell mal vorkommen.

Lesen Sie auch

Mögliche Gründe für weichen Stamm:

  • zu viel Wasser oder Dünger
  • falsch durchgeführte Hydrokultur

Ist der Elefantenfuß noch zu retten?

Haben Sie Ihren Elefantenfuß in Hydrokultur, dann müssen Sie entweder die Pflege anpassen oder den Elefantenfuß nun in Erde setzen. Diese sollte eher mager sein und locker genug, dass Gießwasser sich darin nicht staut. Außerdem braucht das Pflanzgefäß unbedingt ein Abflussloch im Boden.

Steht Ihr Elefantenfuß in Erde, dann verzichten Sie so lange auf das Gießen, bis die Erde etwas angetrocknet ist. Geht es der Pflanze schon ziemlich schlecht, dann ist es eventuell sogar nötig, den Elefantenfuß in frische, trockene Erde umzutopfen. Steht er nämlich zu lange feucht, dann ist er kaum noch zu retten.

Mögliche Hilfsmaßnahmen:

  • aus der Hydrokultur nehmen
  • frische, trockene Erde
  • einige Zeit nicht gießen

Wie kann ein weicher Stamm in Zukunft verhindert werden?

Falls Sie Ihren Elefantenfuß retten konnten, achten Sie in Zukunft auf die richtige Pflege. Gießen Sie die Pflanze nicht zu häufig und immer erst dann, wenn die Erde schon etwas angetrocknet ist. Auch mit dem Dünger sollten Sie eher sparsam hantieren. Von beidem braucht die Pflanze nicht allzu viel.

Tipps

Ein weicher Stamm ist beim Elefantenfuß unbedingt ein Grund, die Pflanze näher zu untersuchen. Ohne Hilfe wird Ihr Elefantenfuß vermutlich eingehen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Brooke Bikneris/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.