Australischer Flaschenbaum oder Elefantenfuß?

Häufig ist zu lesen, dass der Australische Flaschenbaum und der Elefantenbaum zwei unterschiedliche Zimmerpflanzen sind. Das ist nicht richtig. Elefantenbaum ist nur ein weiterer Name für diese außergewöhnliche Pflanze.

australischer-flaschenbaum-oder-elefantenfuss
Der Elefantenfuß wird auch Australischer Flaschenbaum genannt

Der Australische Flaschenbaum oder Elefantenfuß ist sehr dekorativ

  • Auffällig geformter Stamm unten
  • herabhängende Blätter
  • wird sehr groß

Ungewöhnlich ist das Aussehen dieser Pflanze auf jeden Fall. Der Stamm ist unten sehr dick und rund geformt, sodass er einem Elefantenfuß durchaus ähnelt. Oben sprießen Blätter aus dem Stamm hervor, die lang und dunkelgrün sind. Sie biegen sich nach unten.

Lesen Sie auch

Als Anfängerpflanze geeignet

Wenn Sie einen Elefantenfuß pflegen, können Sie wenig falsch machen. Auch als Anfänger haben Sie mit der Pflege kaum Probleme.

Sie sollten allerdings ausreichend Platz zur Verfügung haben, denn der Baum wird nach einiger Zeit ziemlich groß.

Da der Australische Flaschenbaum nicht winterhart ist, müssen Sie ihn im Winter frostfrei überwintern. Dafür benötigen Sie einen Standort mit Temperaturen um sieben Grad. Gut geeignet sind helle Flure und Kellerräume oder Eingangsbereiche.

Australischen Flaschenbaum im Sommer draußen pflegen

Im Sommer kann es dem Elefantenfuß gar nicht warm genug sein. Er schätzt einen Platz in der prallen Sonne. Er möchte aber gern windgeschützt stehen. Das ist auch sinnvoll, weil der Baum bei seiner Größe recht schnell umkippt, wenn Sie ihn nicht richtig stabilisieren.

Während der warmen Jahreszeit gießen Sie den Flaschenbaum häufig, ohne dass Staunässe entsteht. Im Winter reduzieren Sie die Gießmengen so, dass der Wurzelballen gerade soeben noch feucht ist.

Auf Schädlinge achten

Obwohl der Australische Flaschenbaum oder Elefantenfuß sehr robust ist, können ihm dennoch Schildläuse und Spinnmilben zu schaffen machen. Sammeln Sie Schädlinge immer gleich ab und behandeln Sie den Baum, um ihn vor weiterem Befall zu schützen.

Elefantenfuß aus Samen vermehren

Der Elefantenbaum lässt sich aus Samen heranziehen, wenn Sie welchen bekommen. Hier hilft das Internet, über das Sie Samen beziehen können.

Tipps

Der Australische Flaschenbaum oder Elefantenfuß wird oft als giftig beschrieben. Inwieweit diese Aussage stimmt, ist nicht erforscht. Es empfiehlt sich in jedem Fall, vorsichtig bei der Haltung zu sein, wenn Kinder und Haustiere zur Familie gehören.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: k7m7v7/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.