Wie entferne ich Disteln aus meinem Garten?

Disteln gelten allgemein oft als Unkraut, aber es gibt auch sehr dekorative Zierdisteln. Eines haben beide aber gemeinsam, denn alle Disteln haben lange Pfahlwurzeln und lassen sich dadurch nur schwer aus dem Garten (wieder) entfernen.

distel-entfernen
Disteln im Garten sind nicht immer gern gesehen

Reicht es, die Disteln einfach auszuziehen?

Wenn Sie Disteln nur durch Ausreißen aus Ihrem Garten entfernen wollen, dann machen Sie sich auf viel Arbeit gefasst. Die Disteln wachsen nämlich wieder nach, solange die Wurzel noch im Boden ist. Allerdings wird die neue Pflanze mit jedem Austreiben etwas schwächer. Wichtig ist also, dass Sie dranbleiben.

Lesen Sie auch

Außerdem sollten Sie die Pflanzen schon ausreißen, bevor sie Samen ansetzen, sonst wachsen schnell neue Disteln heran. Um auch die Reste der Pfahlwurzeln zu entfernen oder zu zerhacken, können Sie einen Distelstecher oder einen Spaten zu Hilfe nehmen. Werfen Sie die Pflanzenteile aber nicht auf Ihren Kompost, vorn dort verbreiten sich die Disteln sehr schnell wieder in Ihrem Garten.

Gibt es Hausmittel gegen Disteln?

Als Hausmittel gegen Disteln gelten Salz und Essig. Mischen Sie etwa 20 Gramm Salz mit 100 ml Essig. Diese Mischung geben Sie an die Wurzeln der zu entfernenden Disteln. Sie sorgt dafür, dass die Distel langsam austrocknet.

Ist die chemische Bekämpfung gesundheitsschädlich?

Chemische Mittel im heimischen Garten einzusetzen ist niemals ganz ungefährlich. Zum einen greift es nicht nur die Pflanzen an, die Sie entfernen wollen, sondern auch Pflanzen in der näheren Umgebung. Zum anderen gelangen die Chemikalien über das Gießwasser in den Boden und können auch dort Schaden anrichten.

Nicht zuletzt belasten Sie Ihre eigene Gesundheit durch die Verwendung von Pflanzenvernichtungsmitteln. Gehen Sie daher sehr sorgsam mit diesen Mitteln um und halten Sie die in der Anleitung geschilderten Schutzmaßnahmen ein. Schützen Sie auch die Nachbarpflanzen Ihrer Disteln.

Tipps zur Distelentfernung:

  • unbedingt vor der Blüte entfernen
  • am besten nach längerem Regen ausreißen
  • Hausmittel: Mischung aus Essig und Salz
  • Pflanzenteile nicht auf dem Kompost entsorgen
  • Chemikalien nur wenn nötig, sorgsamer Umgang wichtig

Tipp

Für die umweltfreundliche Entfernung von Disteln brauchen Sie viel Geduld und Arbeitseifer oder eine Mischung aus Essig und Salz.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: zoommachine/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.