Brennessel als Unkrautvernichter? Wie funktioniert das?

Es lohnt sich, Brennesseln zu pflanzen oder in der Natur zu ernten! Mit diesen Gewächsen kann man lästiges Unkraut vernichten! Wie das geht? Weiterlesen!

Brennnesseln gegen Unkraut
Brennesseln im Sud oder als Jauche wirken Wunder gegen Unkraut

Brennessel – nutzbar als Öko-Herbizid

Unkraut mit Unkraut zu bekämpfen ist keine Utopie. Es funktioniert mit der Brennessel, die von vielen Gärtnern als Unkraut angesehen wird. Machen Sie sich dieses ‚Unkraut‘ zunutze, indem Sie es ernten und mit ihm andere Unkräuter im Gärten vernichten.

Teure Herbizide, die nicht nur Ihrem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt – andere Gewächse, Grundwasser, Bienenwelt etc. – schaden, brauchen Sie nicht mehr, wenn Sie auf die Brennessel setzen. Als Jauche oder Sud verarbeitet, wird sie zu einem biologischen Herbizid.

Die Brennhaare machen’s möglich

Wer sich einmal an den Brennhaaren der Brennessel verbrannt hat, wird sich in Zukunft in Acht nehmen. Sie enthalten in ihren Spitzen Ameisensäure. Diese ist die Hauptkomponente, die auch das Unkraut wie Löwenzahn, Giersch, Ackerwinde und Melde vernichten soll. Sowohl die hierzulande weit verbreitete Große Brennessel als auch die Kleine Brennessel enthalten dieses ‚Gift‘.

Brennessel-Unkrautvernichter selber machen

Sowohl ein Heiß- oder Kaltwassersud als auch Jauche aus Brennesseln wirken gegen Unkraut. Zunächst sollten Sie die Brennesseln sammeln. Sie finden sie unter anderen an Waldränder, auf Wiesen, in Gärten und an Wegrändern vor. Sammeln Sie circa 1 kg von diesem Kraut, indem Sie es mitsamt seiner Stängel abschneiden (Handschuhe tragen!).

So geht es weiter:

  • das Kraut grob zerhäckseln
  • einen Eimer mit 10 Liter Wasser (bei Heißwassersud kochendes Wasser verwenden) auffüllen
  • das Kraut hineingeben und gut umrühren
  • Einwirkzeit für einen Sud: 12 bis 24 h
  • Einwirkzeit für eine Jauche: 1 bis 2 Wochen
  • bei Jauche-Herstellung: ggf. + 500 g Gesteinsmehl (Neutralisierung des Gestanks)

Anwendung gegen Unkraut im Garten

  • direkt über die Unkraut-Blätter gießen
  • oder in eine Sprühflasche geben und Unkraut-Blätter besprühen
  • muss nicht verdünnt werden
  • Effekt: Blätter verbrennen durch die enthaltene Säure
  • Jauche ist bis zu 1:10 verdünnbar und dennoch wirksam

Tipps

Der Brennesselauszug bzw. die Jauche und der Sud sind auch als Bio-Pestizid z. B. gegen Blattläuse und Weiße Fliegen einsetzbar.

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.