Der größte Mammutbaum der Welt- ein Wunder der Natur

Können Sie sich vorstellen, dass ein Baum mit seiner Höhe sogar manch einen Berggipfel übertrifft? Nein? Dann haben Sie bestimmt noch nicht von Hyperion gehört. Er ist der größte Mammutbaum der Welt. Erfahren Sie hier mehr über den unglaublichen Riesen.

der-groesste-mammutbaum-der-welt
Der größte Mammutbaum der Welt ist 115,55 Meter hoch

Interessante Fakten zu Hyperion

Namensherkunft

Als die Baumforscher Chris Aktins und Michael Taylor den Riesen im Jahre 2006 entdeckten, war ihnen sofort bewusst, dass sie einen ganz besonderen Fund gemacht hatten. Das erstaunliche Gewächs verdiente für wahr den Namen eines Gottes. Man entschied sich für den passenden Namen Hyperion, dem Titanen aus der griechischen Mythologie.

Mammutbaum Art

Hyperion ist ein Küstenmammutbaum. Im Vergleich zu Berg- und Urweltmammutbäumen weist jene Art aus der Gattung Sequoia das höchste Wachstum auf.

Maße

Stolze 115,55 Meter ragt der größte Mammutbaum der Welt in die Höhe. Um den Rekord des größten Baums der Welt, einem Eukalyptusbaum in Australien, zu überbieten fehlen ihm allerdings rund 17 Meter. Als Trost sei gesagt, dass dieser Riese bereits gefällt wurde, während Hyperion gut geschützt weiterlebt.

Standort

Das Wissen um den genauen Standort des größten Mammutbaums der Welt wird bewahrt wie ein wertvoller Schatz. Lediglich seine Entdecker sowie ein kleiner Kreis von Baumforschern kennen den genauen Ort. Diese Geheimhaltung soll Hyperion schützen. Gewiss würde seine imposante Wuchshöhe einen großen Besucheransturm auslösen. Massentourismus hätte nicht nur für die umliegende Natur schwerwiegende Folgen, sondern würde auch dem Mamutbaum selbst schaden. Die Erde rund um seinen Stamm drohte sich zu verdichten, Regenwasser könnte nicht mehr abfließen. Die für Mammutbäume so gefährliche Staunässe würde sich bilden. Der Allgemeinheit ist daher nur bekannt, dass Hyperion im kalifornischen Redwood Nationalpark wächst.

Der verhältnismäßig größte Mammutbaum der Welt

Das Attribut der Größe lässt sich aber nicht nur an der Höhe festlegen. Verhältnismäßig hat sich nämlich der Bergmammutbaum “General Sherman Tree” aus dem Giant Forest des kalifornischen Sequoia Nationalparks den Titel des größten Mammutbaums der Welt verdient. Bergmammutbäume sind bekannt für die Bildung besonders dicker Stämme. Somit weist er ein Gesamtvolumen von etwa 1.490 Kubikmetern auf.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Oleg Kovtun Hydrobio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.