Clematis

Clematis für Bienen: So locken Sie die Bestäuber an

Artikel zitieren

Clematis ranken nicht nur elegant an Zäunen und Wänden empor, sondern bieten mit ihren vielfältigen Blütenformen auch Bienen eine wertvolle Nahrungsquelle. Dieser Artikel stellt verschiedene Clematis-Sorten vor, die besonders bienenfreundlich sind und gibt Tipps zur Auswahl und Pflege.

Clematis Bienen

Beliebte Arten – ein Paradies für Bienen

Manche Clematis-Arten bestechen nicht nur durch ihre Schönheit, sondern locken auch zahlreiche Bienen an. Entdecken Sie im Folgenden eine Auswahl an Arten, die sich durch ihre Farbenpracht, Blütenformen und Blütezeiten auszeichnen und somit als besonders bienenfreundlich gelten:

  • Clematis tangutica: Diese Sorte begeistert mit ihren leuchtend gelben, glockenförmigen Blüten, die sowohl das menschliche Auge als auch Bienen erfreuen.
  • Clematis fargesioides ‚Paul Farges‘: Bekannt für ihre sternförmigen, duftenden Blüten, ist diese Clematis eine Bereicherung für jeden bienenfreundlichen Garten.
  • Clematis flammula: Diese Variante besticht durch ihre dichten Trauben kleiner, weißer Sternblüten und einen intensiven, süßen Duft, der Insekten magisch anzieht.
  • Clematis orientalis ‚Orange Peel‘: Mit ihren goldgelben Glöckchenblüten und dekorativen Samenständen bietet sie ein bezauberndes Schauspiel sowohl für Menschen als auch für Bienen.

Lesen Sie auch

Diese ausgewählten Clematis-Arten tragen mit ihrem reichen Nektar- und Pollenangebot zur Artenvielfalt in Ihrem Garten bei und fördern ein lebendiges Ökosystem.

Weitere Empfehlungen für ein summendes Gartenreich

Neben den bereits vorgestellten Arten gibt es eine Vielzahl weiterer Clematis-Sorten, die Bienen anlocken. Hier finden Sie eine Auswahl an Sorten, die sich durch ihre Blüten und ihre Anziehungskraft auf Bienen auszeichnen:

  • Clematis jouiniana Praecox
  • Clematis texensis ‚Máxima WELLMAX‘
  • Clematis texensis ‚Peveril Profusion‘
  • Clematis texensis ‚Ribble Red‘
  • Clematis viticella ‚Rubra‘
  • Clematis ‚Apollonia‘
  • Clematis ‚Carnaby‘
  • Clematis ‚Consort‘
  • Clematis ‚Dr. Ruppel‘
  • Clematis ‚Edomurasaki‘
  • Clematis eriostemon ‚Hendersonii‘
  • Clematis ‚Ernest Markham‘
  • Clematis ‚Europa‘

Diese Sorten bieten eine abwechslungsreiche Palette an Farben und Blütezeiten und bereichern Ihren Garten mit einem reichhaltigen Nahrungsangebot für Bienen.

Auswahl und Pflege – so fühlen sich Bienen wohl

Mit der richtigen Auswahl und Pflege von Clematis können Sie Ihren Garten in ein wahres Bienenparadies verwandeln. Beachten Sie folgende Aspekte:

  • Blütezeit: Wählen Sie Sorten, die zu verschiedenen Zeiten blühen, um Bienen über einen längeren Zeitraum mit Nahrung zu versorgen.
  • Blütenform: Einfache, offene Blüten sind für Bienen leichter zugänglich als gefüllte Varianten.
  • Standort: Berücksichtigen Sie die Lichtbedürfnisse der jeweiligen Clematis-Art (volle Sonne bis Halbschatten) und wählen Sie den Pflanzort entsprechend.

Um das Wachstum und die Blütenbildung Ihrer Clematis zu fördern, sind folgende Pflegemaßnahmen empfehlenswert:

  • Bieten Sie den Pflanzen eine Rankhilfe, um ihnen optimalen Halt zu geben und ein prächtiges Wachstum zu ermöglichen.
  • Führen Sie regelmäßige Rückschnitte durch, um die Bildung neuer Blüten anzuregen und die Gesundheit der Pflanze zu erhalten.