Clematis: Diese Sorten besitzen große Blüten!

Die Clematis überzeugt als Kletterpflanze nicht nur mit ihrem rankenden Wuchs, sondern vor allen Dingen mit ihren hübschen, an Sterne erinnernden Blüten. Welche Sorten sind besonders großblumig und wie unterstützt man die Pflanze beim Hervorbringen großer Blüten?

clematis-grosse-blueten
Die weißen Blüten der Clematis 'Madame le Coultre' sind sehr groß

Welche Clematis bringen große Blüten hervor?

Während die Wildformen der Waldrebe keine besonders großen Blüten hervorbringen, schaffen das die Clematis-Hybriden mit Leichtigkeit. Sie investieren viel Energie in die Ausbildung ihrer großen und farbintensiven Blüten und vernachlässigen hingegen ihr Wachstum in die Höhe. Sie bleiben also eher kleinwüchsig. Doch mit einem Durchmesser von bis zu 16 cm (in Ausnahmefällen bis zu 20 cm) können diese Exemplare das getrost auch tun.

Lesen Sie auch

Welche großblütigen Clematissorten blühen weiß?

Zu den besten Clematissorten, die große und weiß gefärbte Blüten entstehen lassen, zählen ‚Madame le Coultre‘ und ‚Miss Bateman‘. Erstere besitzt strahlend reinweiße Blüten, die einen Durchmesser zwischen 12 und 14 cm erreichen. Ihre Blütezeit erstreckt sich zwischen Juni und September. Die Clematis ‚Miss Bateman‘ hat mit einem Durchmesser von 10 cm etwas kleinere Blüten. Doch diese erregen mit ihren dunklen Staubgefäßen und den dadurch entstehenden Hell-Dunkel-Kontrast mehr Aufmerksamkeit.

Welche großblütigen Clematissorten blühen in Rottönen?

Mehrere Clematissorten sind zugleich großblumig und farblich beeindruckend wie die Sorte ‚Rouge Cardinal‘. Ihre Blüten sind samtrot gefärbt und zwischen 12 und 14 cm groß. Auch ‚Ernest Markham‘ sorgt für Aufsehen mit den 14 bis 16 cm großen Blütentellern und deren flammendroter Farbe. Daneben ist auch die Sorte ‚Ville de Lyon‘ (tiefrot, 10 bis 12 cm) äußerst beliebt.

Gibt es blaue großblumige Clematissorten?

Es gibt gleich mehrere Clematissorten, die blaue Blüten besitzen. Je nach Standort weicht das Blau in ein Violett ab. Die Clematis ‚Multi Blue‘ weist violettblaue Blütenblätter auf, die in der Mitte rosa gefärbt sind. Sie werden bis zu 12 cm groß. Auch die folgenden Sorten sind blau oder violett blühend:

  • ‚Jackmanii‘
  • ‚The President‘
  • ‚Mrs. N. Thompson‘
  • ‚Fujimusume‘

Welche Clematis haben große und gefüllte Blüten?

Gefüllt blüht beispielsweise die weißblumige ‚Duchess of Edinburgh‘. Weiterhin besitzen ‚Piilu‘ (rosa und weiß, 9 cm), ‚Nelly Moser‘ (rosa und weiß, 16 cm), ‚Dr. Ruppel‘ (pink und weiß, 16 cm), ‚Empress‘ (hellrosa und weiß, 14 cm) sowie ‚Crystal Fountain‘ (hellblau und violett, 16 cm) gefüllte Blüten. Als beliebteste Clematis darunter gilt ‚Dr. Ruppel‘.

Was ist im Besitz von Clematis mit großen Blüten zu beachten?

Clematis mit großen Blüten leiden sichtlich schneller unter sommerlicher Hitze und Trockenheit. Sie brauchen viel Wasser, um den Saft in den Blüten halten zu können und nicht vorzeitig zu verwelken. Zusätzlich ist es wichtig, Clematis mit großen Blüten regelmäßig mit Dünger zu versorgen und ihnen einen hellen Standort (nicht in der prallen Sonne) anzubieten.

Tipp

Achtung: Einmalblühende und öfterblühende Clematissorten

Es gibt einmalblühende Clematissorten und jene, die auch ein zweites oder gar drittes Mal im Jahr erblühen. Wenn Sie in den Genuss von immer neuen Blüten kommen wollen, sollten Sie die welken Blüten regelmäßig abschneiden. Daraufhin können sich neue Blütenknospen bilden.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: Andrew Pustiakin/Shutterstock