Wissenswertes über die Höhe von Chinaschilf

Bei Ziergräsern denkt mancher Pflanzenfreund vielleicht an zierliche kleine Varianten, die sich harmonisch in den Staudengarten einfügen. In diese Kategorie gehört aber auch das Chinaschilf mit zahlreichen teils sehr hohen Varianten, die als Solitär glänzen.

chinaschilf-hoehe
Die meisten Chinaschilfsorten werden zwischen einem und anderthalb Metern groß

Wie hoch kann Chinaschilf werden?

Das relativ bekannte Riesen-Chinaschilf (bot. Miscanthus giganteus) wird oft drei Meter hoch, an einem idealen Standort sogar bis zu vier Meter. Interessant ist dabei aber nicht nur die endgültige Größe, sondern auch die Geschwindigkeit des Wachstums. Der tägliche Zuwachs liegt nämlich bei bis zu fünf Zentimetern.

Lesen Sie auch

Die meisten Sorten Chinaschilf erreichen eine Höhe zwischen anderthalb und zwei bis zweieinhalb Metern. Das macht deutlich, dass diese Ziergräser einen erheblichen Platzbedarf haben. Das sollten Sie schon beim Kaufen oder Pflanzen des Schilfs beachten. Die großen Arten eignen sich bestens als Solitärpflanzen, kleinere können auch gut kombiniert werden. Sogar eine Hecke können Sie mit Chinaschilf anlegen.

Gibt es auch kleine Sorten Chinaschilf?

Es gibt durchaus auch kleinere Sorten Chinaschilf, wobei „klein“ hier relativ ist. Das Zwerg-Chinaschilf, die wohl kleinste Variante, erreicht immerhin noch eine Wuchshöhe von etwa einem Meter. Dafür punktet dieses Chinaschilf mit seiner Blühfreude. Es passt hervorragend in einen kleineren Garten und kann auch gut als Sichtschutz auf dem Balkon genutzt werden.

Die Höhe in Zahlen:

  • Zwerg-Chinaschilf „Adagio“: bis etwa 1 m, grün-weiß gestreifte Blätter, silbrige Blüte
  • Chinaschilf „Kleine Silberspinne“: etwa 1,20 m bis 1,50 m, dichter Wuchs, reiche Blüte
  • Chinaschilf „Ferner Osten“: bis etwa 1,60 m, schmale Blätter, rote Blüte mit weißen Spitzen
  • Chinaschilf „Flammenmeer“: bis etwa 1,60 m, lockerer Wuchs, dekorative Herbstfärbung (rot)
  • Chinaschilf „Klein Fontäne“: bis etwa 1,80 m, frühe und üppige Blüte
  • Chinaschilf „Kaskade“: bis etwa 1,80 m, lockerer Wuchs, sibrig-rote Blüte
  • Chinaschilf „Gracillimus“: bis etwa 2 m, filigraner Wuchs, seltene Blüte
  • Chinaschilf „Kupferberg“: bis etwa 2,20 m, aufrechter Wuchs, kupferfarbene Blüte
  • Riesen-Chinaschilf Miscanthus giganteus: bis etwa 3 m, gelegentlich sogar 4 m, breite Blätter, überhängender Wuchs, seltene Blüte

Tipps

„Klein“ ist bei Chinaschilf relativ, selbst die kleinsten Sorten werden mindestens einen Meter hoch.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: bubutu/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.