Calla möglichst jedes Jahr umtopfen

Auf zu viele Schadstoffe in der Topferde reagiert die Zimmercalla (Zantedeschia) mit Wachstumsstörungen. Manchmal blüht sie nicht mehr oder geht sogar ganz ein. Experten empfehlen, Calla jedes Frühjahr umzutopfen, auch wenn der Topf noch groß genug ist.

Calla umpflanzen
Die Calla sollte möglichst jedes Jahr umgetopft werden

Die beste Zeit zum Umtopfen

Gleich nach der Ruhepause ist die beste Zeit, um die Calla umzutopfen. Es bekommt der Pflanze gut, wenn Sie sie jedes Jahr in neue Erde pflanzen.

In der Topferde sammeln sich viele Schadstoffe an, wenn sie länger in Gebrauch ist. Durch Dünger, Gießwasser und Schädlinge kann die Schadstoffkonzentration so hoch werden, dass die Calla krank wird oder gar eingeht.

So topfen Sie die Calla richtig um

  • Aus dem alten Topf nehmen
  • Sämtliche Erde abspülen
  • Alten oder neuen Topf gut säubern
  • Mit frischer Erde fühlen
  • Knolle circa fünf bis sieben Zentimeter tief einpflanzen
  • Mit Erde bedecken
  • Fest andrücken
  • Topf im Tauchbad wässern

Nehmen Sie die Calla vorsichtig aus dem alten Topf, damit Sie die Knolle nicht beschädigen. Sehr lange Wurzeln schneiden Sie ab, bevor Sie die Blume in neue Pflanzenerde setzen.

Spülen Sie die Zwiebel unter fließendem Wasser ab, damit Sie die alte Erde gründlich entfernen.

Der richtige Topf

Wie bei allen Zimmerpflanzen darf der Topf weder zu groß noch zu klein sein. Rund um die Knolle sollten noch gut zwei bis drei Zentimeter Platz sein.

Wenn Sie den alten Topf wiederverwenden, waschen Sie ihn gut aus, um alle Schadstoffe restlos zu entfernen. Auch neue Töpfe sollten Sie vor dem Umtopfen sicherheitshalber säubern.

Sauberkeit spielt überhaupt eine große Rolle. Sämtliche Geräte, die Sie beim Umtopfen verwenden, müssen ganz sauber und keimfrei sein.

Achtung: Die Calla ist leicht giftig!

Bei allen Pflegearbeiten dürfen Sie die Handschuhe nicht vergessen. Niemals sollten Sie die Calla mit der bloßen Haut berühren, denn das enthaltene Gift kann böse Hautreizungen hervorrufen.

Tipps & Tricks

Wenn Sie Ihre Calla umtopfen, verwenden Sie immer eine Unterlage. Der giftige Pflanzensaft, den die Pflanze absondert, hinterlässt kaum entfernbare Flecken auf dem Boden. Die Unterlage sollten Sie anschließend gut reinigen oder entsorgen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.