Wissenswertes zu Calla-Blumenzwiebeln

Viele Calla-Sorten wachsen aus Blumenzwiebeln. Sie können sowohl im Topf im Blumenfenster als auch im Gartenbeet gepflanzt werden. Winterhart sind nur die wenigsten, sodass sie im Haus überwintert werden müssen. Was Sie über die Zwiebeln der Calla wissen sollten.

Calla Knolle
Calla-Zwiebeln werden im Frühjahr gepflanzt

So pflanzen Sie Zimmercalla aus Zwiebeln im Topf

  • Topf gut säubern
  • Frische Blumenerde einfüllen
  • Zwiebel einsetzen
  • Erde andrücken
  • Topf in Wassereimer tauchen

Setzen Sie die Blumenzwiebel im Topf so tief, dass die Spitze gerade noch herausguckt.

Auch wenn der Topf für die Zwiebel noch gut ausreicht, sollten Sie Calla grundsätzlich im Frühjahr umtopfen, um Krankheiten und Schädlingen vorzubeugen.

Calla im Garten pflanzen

Ins Freiland gepflanzt werden die Zwiebeln erst, wenn Ende Mai die Eisheiligen vorüber sind.

Graben Sie ausreichend große Löcher, sodass die Zwiebel circa fünf bis sieben Zentimeter tief eingesetzt werden kann. Achten Sie darauf, dass beim Pflanzen das spitze Ende nach oben zeigt.

Gartencalla blüht früher, wenn Sie die Zwiebeln bereits ab März im Topf vorziehen. Ab Mai wird die Pflanze im Blumenbeet ausgepflanzt.

Calla Zwiebeln richtig lagern

Im Oktober müssen Calla-Zwiebeln aus dem Blumenbeet ausgegraben werden, da die meisten Sorten nicht winterfest sind.

Befreien Sie die Zwiebeln von Erde und dem restlichen Laub und lassen Sie sie gut trocknen.

Lagern Sie sie an einem kühlen, dunklen Ort bei idealerweise zehn Grad. Legen Sie die Knollen nicht zu dicht, damit die Luft zirkulieren kann.

Zwiebeln im Topf überwintern

Zimmercalla überwintert auch gut im Topf. Lassen Sie die Erde ganz austrocknen und stellen Sie ihn an einem kühlen, hellen Ort auf.

Gießen und düngen dürfen Sie in der Winterpause nicht.

Calla über Zwiebeln vermehren

Wie alle Blumenzwiebeln bilden die Zwiebeln der Calla während der Wachstumszeit kleine Nebenknollen. Diese können nach dem Ausgraben einfach abgestochen werden.

Nach der Winterpause können Sie aus den so gewonnenen Zwiebeln neue Calla-Pflanzen ziehen und sie im Garten oder im Blumenfenster pflegen.

Tipps & Tricks

Einige Calla-Sorten haben keine Zwiebeln, sondern wachsen aus Rhizomen. Diese Sorten lassen sich durch Teilung der Wurzel vermehren. In der Pflege unterscheiden sich die Arten nur bei der Überwinterung.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.