Eine ähnliche Pflanze wie die Brennessel, die Taubnessel

Achtung: Hier kommen zwei Pflanzen, die sich zum Verwechseln ähnlich sehen. Laien können sie auf den ersten Blick oftmals nicht voneinander unterscheiden. Dabei sind die Brennessel und die Taubnessel noch nicht einmal miteinander verwandt...

Taubnessel ähnliche Pflanze
Die Taubnessel sieht der Brennnessel sehr ähnlich

Ein genauer Blick auf die Blätter der Beiden

Brennesselblätter und Taubnesselblätter haben folgende Gemeinsamkeiten:

  • dunkelgrüne Farbe
  • sommergrün
  • Austrieb im März/April
  • glatte Struktur
  • länglich-eiförmig
  • lang zugespitzt am Ende
  • an der Basis herzförmig
  • gestielt
  • behaart
  • am Rand scharf gesägt

Doch es gibt auch Unterscheide. So haben die Taubnesselblätter keine Brennhaare im Gegensatz zu den Brennnesselblättern. Sie riechen beim Zerreiben auch vollkommen anders. Obendrein wirkt die Nervatur der Taubnesselblätter eher wabenförmig.

Starker Unterschied: Die Blüten

Vor allem außerhalb der Blütezeit werden Brennesseln mit Taubnesseln und umgekehrt verwechselt. Setzt die Blüte ein, gibt es keine Zweifel mehr, denn: Es gibt einen starken Unterschied zwischen den Blüten dieser beiden Pflanzen.

Die Blüten der Brennnessel sind äußerst unscheinbar. Sie erscheinen im Juli, stehen in Rispen zusammen, sind gelbbraun gefärbt und winzigklein. Die Blüten der Taubnessel hingegen sind größer und auffälliger. Sie sind weiß oder bei der Purpurnen Taubnessel violett gefärbt.

Im Detail die Merkmale der Blüten der Taubnessel:

  • April bis Oktober präsent
  • in den Blattachseln stehend
  • Scheinquirlen
  • 6 bis 16 Einzelblüten je Blütenstand
  • 2 bis 2,5 cm lange Blütenkrone
  • zwittrig
  • Flecken im Blütenschlund

Ähnlicher Wuchs

Auch der Wuchs dieser beiden Wildkräuter ist sehr ähnlich. Beide wachsen aufrecht empor und sind in ihrer Statur schlank. Ein langer Stängel bildet die Basis, an der die gestielten Blätter haften. Die Stängel sind bei beiden Pflanzen kantig im Querschnitt.

Ebenso ist die Wuchshöhe ähnlich. Taubnesseln werden zwischen 10 und 70 cm groß. Nur die Große Brennnessel kann bis zu 3 m hoch ragen. Die Kleine Brennnessel gibt sich mit 50 cm zufrieden.

Ähnliche Standortansprüche

Nicht zuletzt haben Brennnesseln und Taubnesseln ähnliche Standortansprüche. Beide wachsen gern auf Wiesen, an Wegrändern und in Uferbereichen. Sie beide lieben außerdem stickstoffreiche Böden. Nicht selten stehen sie genau nebeneinander.

Tipps

Auch die Goldnessel und die Nesselblättrige Glockenblume sehen der Brennessel recht ähnlich aufgrund ihrer Blattform.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.