Worin unterscheiden sich die einzelnen Taubnesselarten?

Taubnesseln haben zu Unrecht einen schlechten Ruf in deutschen Gärten. Wer sich einmal mit den unterschiedlichen Taubnesselarten beschäftigt, stellt fest, dass darunter sehr hübsche und dekorative Arten vertreten sind. Wissenswertes zu den verschiedenen Taubnesselarten.

Gelbe Taubnessel
Taubnessel blühen je nach Art violett, weiß oder gelb

Die sechs wichtigsten Taubnesselarten

  • Weiße Taubnessel (Lamium album)
  • Rote Taubnessel (Lamium purpureum)
  • Große Taubnessel (Lamium orvala)
  • Gewöhnliche Goldnessel (Lamium galeobdolon)
  • Silbrigblättrige Taubnessel (Lamium argentatum)
  • Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum)

Weiße Taubnessel

Die weiße Taubnessel ist die wohl am häufigsten auftretende Taubnesselart. Vielleicht erinnern Sie sich noch, dass Sie als Kind die weißen Blüten ausgezogen und ausgesaugt haben, um den honigsüßen Nektar zu genießen?

Weiße Taubnesseln werden in der Naturheilkunde bei Entzündungen und Frauenleiden angewendet. Genau wie die “brennenden” Vertreter der Nesseln können Sie Taubnesseln auch in der Küche zubereiten. Dem Salat geben die Blätter eine mild würzige Note und die Blüten eignen sich gut als essbare Dekoration.

Rote Taubnessel

Rote Taubnesseln werden meist nicht ganz so hoch wie die weißen Taubnesselarten. Dafür entwickeln sie unzählige pinkfarbige Blüten. In milden Wintern blühen Rote Taubnesseln unbeirrt weiter, sodass sie sich als wunderbar als Farbfleck in unscheinbaren Gartenecken anpflanzen lassen.

Große Taubnessel

Unter dem Namen “Nesselkönig” wird die Große Taubnesseln im Gartenfachhandel angeboten. Die Stauden entwickeln weiß-rosa Blüten. Sie fühlt sich im Halbschatten sehr wohl und wird gern als Bodendecker angepflanzt.

Gewöhnliche Goldnessel und Silbrigblättrige Taubnessel

Goldgelbe Blüten zeigen sich an der Goldnessel, von der es mehrere Unterarten gibt. Diese Taubnesselart blüht nur im Frühling von April bis Juni. Die Unterart Silbrigblättrige Taubnessel unterscheidet sich von der Gewöhnlichen Goldnessel durch das silbrige Laub und eine etwas spätere Blütezeit. Sie blüht bis in den Sommer hinein.

Gefleckte Taubnessel

Die Gefleckte Taubnessel besticht durch ihre wunderschönen, gemusterten Blätter, deren Farbpalette von Weiß bis Silbergrau reicht. Die Blüten sind meist Violett, seltener auch Weiß. Diese Taubnesselart bringt es bei guter Pflege auf 80 Zentimeter Höhe. Sie lässt sich sehr gut im Topf ziehen.

Tipps & Tricks

Taubnesseln sind eine sehr gute Bienenweide und werden auch von vielen anderen Insekten gern aufgesucht. Ein paar der blühfreudigen Nesseln sollten Sie deshalb ruhig im Garten lassen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.