So pflanzen Sie Bohnenkraut richtig – die besten Tipps

Es gibt verschiedene Arten von Bohnenkraut, das so genannte Sommer- oder Garten-Bohnenkraut ist einjährig und recht mild im Geschmack. Das winterharte Bergbohnenkraut schmeckt deutlich kräftiger und ist allgemein robuster. Am richtigen Standort ist Bohnenkraut durchaus pflegeleicht.

Bohnenkraut pflanzen

Der beste Standort

Bohnenkraut kommt aus dem Mittelmeerraum und mag es gern warm und sonnig, das sollen Sie bei der Standortwahl berücksichtigen, sonst entfaltet sich das Aroma nicht richtig und die Pflanze wächst ziemlich kümmerlich. Der Boden sollte humos, locker und durchlässig sein. Schwere Böden mischen Sie mit Sand oder Splitt.

Bohnenkraut einpflanzen

Da Bohnenkraut recht buschig wächst, sollten die einzelnen Pflanzen eine Abstand von etwa 25 cm zueinander haben. Pflanzen Sie das Kraut nie an den selben Platz, wo es in den letzten vier Jahren schon stand, das verträgt es nicht. Sommer-Bohnenkraut ist nicht winterhart und sollte erst nach den Eisheiligen gepfanzt werden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • lockerer humoser Boden
  • sonnig und warm
  • Sommer-Bohnenkraut erst nach den Eisheiligen pflanzen

Bohnenkraut aussäen

Ab Anfang April können Sie Bohnenkraut im Gewächshaus oder im Frühbeet aussäen, im Freiland erst ab Ende Mai. Die Samen sind Lichtkeimer, darum werden sie nur leicht angedrückt. Sie keimen nach etwa zwei bis drei Wochen.

Die Vermehrung

Da das Bergbohnenkraut mehrjährig ist, lässt es sich auch durch Stecklinge oder die Teilung von Wurzelballen vermehren. Ein geteilter Wurzelballen wird lediglich an anderer Stelle eingepflanzt und gut angegossen. Einen Steckling schneiden Sie von einer erwachsenen Pflanze und stellen ihn in ein Glas mit etwas Wasser, nicht zu viel, damit der Steckling nicht schimmelt. Nach einigen Tagen bilden sich kleine Wurzeln und der Steckling kann in einen Blumentopf oder in den Garten gepflanzt werden.

Die Ernte

Möchten Sie das Bohnenkraut frisch verwenden, dann können Sie es jederzeit ernten. Kurz vor der Blüte ist das Aroma jedoch intensiver als zu anderen Zeiten. Haben Sie vor, das Kraut zu trocknen, dann sollten Sie diesen Zeitpunkt dafür wählen.

Tipps & Tricks

Nicht alle Arten von Bohnenkraut sind frosthart. Suchen Sie eine winterfeste Sorte, dann nehmen Sie Bergbohnenkraut.

UE

Text: Ursula Eggers
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.