Darf ich meinen Blauregen radikal zurückschneiden?

Nicht jede Pflanze verträgt einen radikalen Schnitt, manche erholt sich nur schwer oder gar davon. Beim Blauregen müssen Sie sich jedoch keine Sorgen machen, er gehört zu den sehr schnittverträglichen Pflanzen, nur seine Blüte leiden einige Zeit.

blauregen-radikal-zurueckschneiden
Zu viel des Guten kann dem Blauregen schaden

Wann ist ein Radikalschnitt beim Blauregen sinnvoll?

Normalerweise sollten Sie Ihren Blauregen ein- bis zweimal im Jahr zurückschneiden. Haben Sie das über einige Jahre hinweg versäumt, dann könnte ein Radikalschnitt sinnvoll sein. Dadurch bringen Sie die Pflanze wieder in Form und zum Blühen. Auch ein alter Blauregen lässt sich durch einen radikalen Schnitt verjüngen und wieder zu einer üppigen und prachtvollen Blüte anregen.

Lesen Sie auch

Wann blüht mein Blauregen nach einem einem Radikalschnitt wieder?

Der Zeitpunkt der nächsten Blüte hängt von verschiedenen Fakten ab, dazu gehören der Schnittzeitpunkt und auch der Zustand des Blauregens. Die Pflanze blüht erst an den älteren Trieben, daher braucht Ihr Blauregen relativ viel Zeit. Sie sollten frühestens im nächsten Jahr wieder mit einer Blütezeit rechnen, diese dürfte außerdem weniger üppig als üblich ausfallen.

Wie pflege ich meinen Blauregen nach einem Radikalschnitt?

Der Blauregen ist recht pflegeleicht, aber Sie können ihn nach einem radikalen Rückschnitt ruhig ein wenig verwöhnen, denn er braucht viel Kraft für einen neuen Austrieb. Gießen Sie ihn vor allem während einer längeren Trockenperiode regelmäßig aber nicht zu reichlich. Staunässe verträgt der Blauregen nämlich ebenso wenig wie zu trockenen Boden.

Mit Dünger gehen Sie dagegen eher vorsichtig um. Zu viel davon kann Ihrem Blauregen schaden und zu einer Chlorose führen. Im Spätsommer dürfen Sie dann auch wieder zur Gartenschere greifen, vorausgesetzt Ihr Blauregen ist bis dahin schon gut gewachsen. Kürzen Sie die neuen Triebe auf etwa 50 Zentimeter Länge, im Winter dann auf zwei bis drei Blütenknospen.

Das Wichtigste über den Radikalschnitt in Kürze:

  • Radikalschnitt möglich
  • nächste Blüte vermutlich verzögert
  • trägt zur Verjüngung der Pflanze bei
  • eventuell nötig bei einem jahrelang unbeschnittenen Blauregen

Tipps

Geben Sie Ihrem Blauregen nach einem radikalen Schnitt reichlich Zeit zum Erholen. Da er nur an älteren Trieben blüht, wird zumindest die nächste Blüte ausfallen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: MarjanCermelj/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.