Wann blüht der Blauregen?

Endlich steht ein Blauregen (bot. Wisteria) in Ihrem Garten und soll nun für ein angenehmes Urlaubsgefühl und mediterranes Flair auf der Terrasse sorgen. Zuvor ist jedoch Ihre Geduld gefragt und eine gute Pflege samt regelmäßigem Rückschnitt.

blauregen-bluetezeit
Der Blauregen blüht oft zwei Mal im Jahr

Schon im April zeigen sich die ersten Blüten des Blauregens und erfreuen das Auge des Betrachters. Die üppige Farbenpracht mit verführerischem Duft hält bis in den Juni an. Je nach Klima und Witterung blüht der Blauregen aber noch ein zweites Mal im Spätsommer, wenn auch nicht so üppig und prachtvoll wie im Frühjahr.

Lesen Sie auch

Gibt es Blauregen auch mit anderen Blütenfarben?

Wie der Name ja vermuten lässt, ist die am häufigsten anzutreffende Blütenfarbe ein leuchtendes Blau. Es gibt aber auch andere Sorten, die violett, zartrosa oder sogar weiß blühen. Für eine üppige Blüte brauchen sie jedoch einen sonnigen Standort.

Kann ich die Blüte meines Blauregens unterstützen?

Ein unbeschnittener Blauregen blüht nicht gut, denn er steckt seine Kraft in das Wachstum. Darum ist ein regelmäßiger Rückschnitt sehr wichtig. Am besten schneiden Sie den Blauregen jeweils einmal im Sommer und im Winter. Achten Sie außerdem darauf, dass die Pflanze vor und während der Blüte gut mit Wasser und Nährstoffen versorgt ist.

Das Wichtigste in Kürze:

  • blüht erst nach einigen Jahren
  • erste Blüte: April bis Juni
  • eventuell zweite Blüte: im Spätsommer, weniger üppig
  • blüht üppig in der Sonne, spärlich im Halbschatten, kaum bis gar nicht im Schatten

Tipps

Möchten Sie, dass Ihr Blauregen üppig blüht, dann gönnen Sie ihm unbedingt einen sonnigen Standort.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: OliviaZStudio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.