Kann ich Blauregen auch auf den Balkon pflanzen?

Der Blauregen (bot. Wisteria) ist eine stark wachsende und sehr große Kletterpflanze. Möchten Sie ihn auf Ihrem Balkon oder im Kübel auf der Terrasse kultivieren, dann sind dafür regelmäßige Schnittmaßnahmen nötig sowie ein geeignetes Pflanzgefäß.

blauregen-balkon
Die Wisteria braucht ein sehr großes Pflanzgefäß

Bedenken Sie vor dem Kauf, die recht zeitaufwendige Pflege eines Blauregens auf kleinem Raum, schließlich soll er nicht nach wenigen Jahren Ihren ganzen Balkon überwuchern. Außerdem ist Blauregen sehr giftig.

Lesen Sie auch

Welches Pflanzgefäß eignet sich für Blauregen?

Wählen Sie für Ihren Blauregen ein ausreichend großes Gefäß, dies kann ein schwerer Topf oder ein Kübel sein. Zum einen brauchen die Wurzel genügend Platz, zum anderen soll das Gewicht Ihren Blauregen vor einem Umkippen bei Wind und Wetter schützen. Ideal ist dafür auch ein windgeschützter Standort.

Da der Blauregen keine Staunässe mag, pflanzen Sie ihn in ein Gefäß mit Loch im Boden. So kann überschüssiges Gieß- oder Regenwasser gut abfließen. Eine über das Loch gelegte alte Tonscherbe verhindert, dass der Ablauf durch Erde blockiert wird.

Wie pflege ich Blauregen auf meinem Balkon?

Ähnlich wie ein Bonsai sollten bei einem Blauregen im Topf auch die wurzeln beschnitten werden. Außerdem muss er täglich gegossen werden, im Sommer während der Blütezeit und an heißen Tagen auch zweimal. Am besten gießen Sie in den Morgen- und/oder frühen Abendstunden.

Vom zeitigen Frühjahr bis zum Ende der Blütezeit düngen Sie Ihren Blauregen ein- bis zweimal pro Monat. Alternativ können Sie auch einen Langzeitdünger verwenden, der weniger häufig verabreicht wird. Achten Sie aber auf einen niedrigen Stickstoffgehalt des Düngers, sonst blüht Ihr Blauregen nicht wie gewünscht.

Das Wichtigste in Kürze:

  • ausreichend großes Pflanzgefäß wählen, mit Ablaufloch und Drainage
  • regelmäßig beschneiden, auch im Wurzelbereich
  • regelmäßig gießen und düngen
  • an sonnigen und windgeschützten Platz stellen
  • Vorsicht: giftig!

Tipps

Es ist sehr pflegeintensiv, einen Blauregen auf dem Balkon zu kultivieren. Haben Sie nicht genügend Zeit für die Pflege- und Schneidemaßnahmen, dann suchen Sie sich vielleicht lieber eine andere Balkonpflanze.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: hydebrink/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.