Der Blattkaktus blüht nicht – Woran kann das liegen?

Der Blattkaktus, besonders bekannt sind die Arten Weihnachtskaktus und Osterkaktus, erfreut mit seinen wunderschönen Blüten. Doch gelegentlich bleibt die Blüte ganz aus. Woran liegt es, wenn der Blattkaktus nicht blüht, und was können Sie dagegen tun?

Blattkaktus ohne Blüte
Bekommt der Blattkaktus keine Winterruhe, blüht er im Folgejahr nicht
Früher Artikel Die richtige Pflege unterschiedlicher Blattkaktus-Arten Nächster Artikel Blattkaktus schneiden – Wann ist Schneiden notwendig?

Was tun, wenn der Blattkaktus nicht blüht?

Wenn der Blattkaktus wenig oder gar nicht blüht, ist er entweder noch zu jung oder die Pflege stimmt nicht. Viele Blattkakteen-Arten blühen erst nach einigen Jahren.

Vor allem aber spielt die Form der Überwinterung eine wichtige Rolle. Wird der Blattkaktus im Winter zu warm gehalten, bleibt die Blüte aus.

Blattkakteen gibt es in vielen unterschiedlichen Arten

Die Zahl der Blattkakteen-Arten ist riesig. Sie unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Form und Farbe ihrer Blüten, sondern auch in ihren Ansprüchen an die Pflege.

Blüht Ihr Blattkaktus nicht, informieren Sie sich, um welche Art es sich bei Ihrem Epiphyllum handelt und welche Pflege er speziell benötigt.

Die richtige Pflege von Blattkakteen

Generell müssen bei der Pflege eines Blattkaktusses die folgenden Pflegemaßnahmen beachtet werden:

  • Gießen
  • düngen
  • Blüten schneiden
  • stundenweise dunkel stellen
  • richtig überwintern

Im Gegensatz zu anderen Kakteenarten mag der Blattkaktus Trockenheit gar nicht. Sie müssen einen Epiphyllum während der Wachstumsphase regelmäßig wässern, ohne dass dabei Staunässe entsteht. Außerdem braucht der Blattkaktus ausreichend Nährstoffe, die Sie ihm in Form von Dünger zur Verfügung stellen.

Einige Sorten wie beispielsweise Schlumbergera benötigen jeden Tag mehrere Stunden völlige Dunkelheit, um Blüten zu entwickeln.

Im Winter kühler stellen

Der Blattkaktus verträgt keinen Frost. Die Temperaturen am Standort sollten niemals unter zehn Grad fallen. Sollten Sie ihn im Sommer draußen pflegen, müssen Sie ihn im Herbst rechtzeitig ins Haus holen, um ihn zu überwintern.

Nach der Blühphase, die bei den meisten Blattkakteenarten im Herbst beendet ist, braucht der Blattkaktus eine Ruhephase, in der er kühler steht als im Sommer. Während dieser Zeit sind Temperaturen zwischen 12 und 14 Grad ideal.

Wird die kühlere Phase nicht eingehalten, blüht der Blattkaktus im Folgejahr nur sehr wenig oder gar nicht.

Tipps

Der Blattkaktus braucht nur wenig Pflege. Er schätzt durchgängig einen hellen Standort. Direkte Mittagssonne zum Beispiel in einem Südfenster hingegen mag er nicht.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Isabel Sala Casteras/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.