Epiphyllum blüht nicht – Ursachen für ausbleibende Blüten

Mit seinen wunderschönen Blüten ist der Blattkaktus oder Epiphyllum ein echter Hingucker in jedem Wohnzimmer. Wenn die Blüte ausbleibt, ist das eine große Enttäuschung. Woran liegt es, dass Epiphyllum nicht blüht und wie lässt sich das verhindern?

epiphyllum-blueht-nicht
Die Blüte ist das Highlight des Blattkaktus
Früher Artikel Nächster Artikel So funktioniert die Vermehrung von Epiphyllum (Blattkaktus)

Ursachen, warum Epiphyllum nicht blüht

  • Pflanze zu jung
  • keine Winterpause
  • zu feuchte Überwinterung
  • zu wenig Nährstoffe

Epiphyllum ist noch zu jung

Ein Grund dafür, dass der Epiphyllum nicht blüht, ist das Alter der Pflanze. Bis der Blattkaktus seine ersten Blüten entwickelt, vergehen viele Jahre. Es dauert fünf Jahre und manchmal sogar noch länger, bis sich die ersten Blüten zeigen. In diesem Fall liegt es also nicht an falscher Pflege.

Epiphyllum braucht eine Winterpause

Wenn Sie dem Epiphyllum keine Winterpause gönnen, warten Sie auf Blüten vergeblich. Während der Blattkaktus es im Sommer gern sehr warm hat, muss er im Winter kühler gestellt werden. Nur dann kann er Blüten entwickeln.

Stellen Sie den Epiphyllum im Winter an einen hellen Platz bei Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad.

Zu feuchtes Substrat im Winter

Ein weiterer Grund für ausbleibende Blüten kann sein, dass Sie den Epiphyllum während der Winterpause zu feucht gehalten haben.

Während der Überwinterung dürfen Sie Epiphyllum nur sehr spärlich gießen – der Topfballen sollte nur nicht ganz austrocknen. Auch wenn die Pflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit schätzt, dürfen Sie sie im Winter nicht mit Wasser besprühen.

Epiphyllum blüht nicht wegen Nährstoffmangel

Der Blattkaktus ist eine genügsame Pflanze, die mit wenig Nährstoffen auskommt. Ganz ohne Dünger geht es jedoch nicht, vor allem, wenn der Epiphyllum bereits mehrere Jahre immer im gleichen Substrat wächst.

Topfen Sie ihn im Frühjahr in frisches Substrat, düngen Sie ihn danach aber längere Zeit nicht.

Verwenden Sie für Blattkakteen niemals Kakteendünger, sondern versorgen Sie Epiphyllum mit normalem Zimmerpflanzendünger. Er sollte wenig Stickstoff enthalten. Um eine Überdüngung zu vermeiden, reduzieren Sie die auf der Verpackung angegebene Dosis um die Hälfte.

Tipps

Epiphyllum lässt sich einfach selber vermehren. Sie können neue Blattkakteen aus Samen ziehen oder Sie schneiden Stecklinge. Die Vermehrung über Stecklinge ist sehr viel einfacher.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: arka38/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.