Blattkaktus hell und kühler überwintern

Der Blattkaktus oder Epiphyllum stammt ursprünglich aus den Regenwäldern Mittel- und Südamerikas. Die meisten Arten wachsen auf den Blättern anderer Pflanzen. Frost vertragen diese Kakteen nicht. So überwintern Sie einen Blattkaktus richtig.

Blattkaktus winterhart
Der Blattkaktus verträgt keinen Frost

Blattkaktus kühler aber frostfrei überwintern

Der Blattkaktus verträgt keine Minustemperaturen. Kühler als zehn Grad sollte es am Standort niemals werden. Pflegen Sie ihn im Sommer draußen, müssen Sie ihn rechtzeitig im Herbst ins Haus holen.

Im Winter braucht der Blattkaktus eine Ruhephase, in der die Temperaturen kühler sind als während der Wachstums- und Blühphase. Nur dann wird er viele seiner schönen, oft sogar duftenden Blüten entwickeln.

Der Überwinterungs-Standort sollte hell aber nicht unbedingt direkt sonnig sein. Ideal zum Überwintern sind Plätze mit Temperaturen zwischen 12 und 15 Grad.

Tipps

Einige Arten des Blattkaktusses, darunter Schlumbergera, brauchen ganz spezielle Bedingungen, um Blüten zu entwickeln. Sie müssen nach der Blütezeit täglich mehrere Stunden völlig dunkel stehen, sonst blühen sie nicht.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Kevin Autret/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.