Ein Baumtagebuch für einen Apfelbaum führen

Im Verlauf eines Jahres gilt es die verschiedensten Pflege- und Ernte-Arbeiten rund um einen Apfelbaum zu koordinieren. Ein sogenanntes Baumtagebuch kann bei der Pflege des Apfelbaums und der Erkennung und Bekämpfung von Krankheiten helfen.

Baumtagebuch Apfelbaum

Was ist ein Baumtagebuch?

Ein Baumtagebuch wird von einem Gartenbesitzer für einen bestimmten Baum im Garten geführt. In das Baumtagebuch werden wie in das Scheckheft eines Kraftfahrzeugs alle relevanten Daten rund um den Baum eingetragen. So kann nicht nur die betreffende Apfelsorte genau festgehalten werden, sondern es können auch Baumschnitte und Erntemengen in jedem Jahr genau dokumentiert werden.

Die Art des Baumtagebuchs bestimmt seine Struktur

Unter dem Begriff eines Baumtagebuchs wird oftmals auch von Schulkindern das Begleiten eines bestimmten Baumes durch den Jahresverlauf gefordert. Während bei dieser Art von Baumtagebuch auch Blätter und Blüten getrocknet und in das Baumtagebuch integriert werden, so ist dieser Aspekt für den Gartenbesitzer in der Regel weniger interessant. Sie sollten sich bei der Anlage des Baumtagebuchs vielmehr fragen, welche Erkenntnisse Sie sich selbst von diesem zusätzlichen Arbeitsaufwand versprechen. Wenn Sie die genauen Sorten in Ihrem Garten dokumentieren, kann dies eventuell interessant sein für die Gewinnung von Edelreisern zur Kopulation neuer Bäume.

Mit einem Baumtagebuch zu Vorteilen bei Zeitplanung und Baumpflege

Ein Baumtagebuch macht nicht nur Arbeit, sondern es kann durchaus auch Zeit sparen helfen. Insbesondere bei größeren Gärten mit vielen Obstgehölzen wird sonst schnell einmal der Überblick über notwendige oder schon erfolgte Baumschnitte verloren. Mit einem gut geführten Baumtagebuch können folgende Pflegemaßnahmen beim Apfelbaum unkompliziert geplant und durchgeführt werden:

  • der Schnitt
  • die Kontrolle von Schadbildern
  • die Ernte der Früchte
  • die Einlagerung der Früchte

Wenn Sie den Zeitpunkt von Blüte und Ernte in jedem Jahr erneut dokumentieren, so können Sie anhand von Abweichungen Rückschlüsse auf die Baumgesundheit ziehen. Die zeitliche Vorhersage von Schnitt- und Erntezeitpunkten macht Arbeiten leichter planbar.

Tipps & Tricks

Wenn Sie die Baumtagebücher verschiedener Apfelbäume in Ihrem Garten auf Faktoren wie Wachstum und Fruchtbesatz hin auswerten, so können Sie daraus Rückschlüsse auf die am besten für den Standort geeigneten Sorten ziehen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.