Apfelbaum Standort

Der ideale Standort für einen Apfelbaum im Garten

Bei der Planung eines eigenen Gartens spielen auch Obstgehölze oft eine große Rolle. Wenn Sie in der Planungsphase die richtigen Entscheidungen in Bezug auf Standort und Sortenauswahl für einen Apfelbaum treffen, können Sie oft schon wenige Jahre später süße Äpfel ernten.

Süße Früchte reifen in Sonne oder Halbschatten

Grundsätzlich sind Apfelbäume im Gegensatz zu anderen Obstgehölzen nicht allzu anspruchsvoll an ihren Standort. So lassen sich auch im Halbschatten mit kleineren Apfelbäumen als Busch oder Halbstamm noch gute Ergebnisse erzielen. Da mit der Beschattung aber auch die Gefahr von zu viel Staunässe, Feuchtigkeit und Pilzbefall, ist einem sonnigen Standort der Vorzug zu geben. Wird ein Baum, der als Hochstamm auf der Wuchsunterlage veredelt wurde, in einem von Hecken umgrenzten Garten gepflanzt, so werden die Blätter trotzdem vom Wind gut belüftet und sind so besser vor Pilzkrankheiten geschützt.

Abstände von Mauern und Wegen großzügig schätzen

Manchmal werden Apfelbäume mit dem Hinweis verkauft, sie könnten sich mit dem entsprechenden Schnitt ganz nach Wunsch in jede beliebige Form bringen lassen. Zwar lässt sich mit dem winterlichen Schnitt und dem Sommerschnitt viel lenken und korrigieren, grundsätzlich werden die Ausmaße eines Apfelbaums aber durch die genetischen Anlagen und das Pfropfen bestimmt. Deshalb sollte ein Apfelbaum generell nie zu nahe an Gebäuden oder Mauern stehen. Da es sich beim Apfelbaum um einen Flachwurzler handelt, können die Wurzeln die Steine von nahe gelegenen Pflasterwegen aus ihrer Position heben.

Die ganze Bandbreite der Möglichkeiten

Ein hochgewachsener Apfelbaum in klassischer Form eignet sich nach wie vor gut als zentraler Schattenspender in einem Garten. Daneben ist der Anbau von Äpfeln aber auch in einer schmalen Spalierreihe möglich, die in mühevoller Arbeit auf kleinstem Raum angelegt werden kann. Der Apfelbaum im Topf auf dem Balkon wird zwar keine sehr große Ernte bringen. Er kann Ihnen aber viel Freude bereiten, wenn Sie ihn aus einem Kern selber ziehen. Dazu müssen Sie die Kerne:

  • zwischen feuchtes Küchenpapier legen
  • in eine verschließbare Kunststoffdose legen
  • mindestens zwei Wochen lang im Kühlschrank stratifizieren

Tipps & Tricks

Apfelbäume vertragen Staunässe nicht gut, deshalb sollten sie nicht an zu nassen Standorten gepflanzt werden. Bei einem Setzling im Topf sollte dieser über eine Drainageschicht und Ablauflöcher verfügen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  2. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  3. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?

  4. Rosette mit silbernen "Häärchen, Borsten"

    Diese Pflanze habe ich außerhalb des Gartens entdeckt. Sie hat einen Durchmesser von ca. einem halben Meter und ca 20 cm hoch. Die Rosette liegt platt auf dem Boden. die Blätter sind silbern behaart. Die gelbe Blüte stammt von einer anderen Pflanze Bedanken tut sich der Wurzelsepp aus Münster