Die ideale Pflanzzeit für einen Apfelbaum

Heutzutage ist man es in den meisten Lebensbereichen gewohnt, alle Produkte und Dienstleistungen immer und überall verfügbar zu haben. Als Gärtner müssen Sie sich aber durchaus noch die Frage stellen, wann bestimmte Pflanzenarten gepflanzt werden können.

Apfelbaum Pflanzzeit

Der Herbst als die ideale Zeit für Obstbäume

Der schonendste Zeitpunkt für das Einpflanzen eines Apfelbaums ist der Herbst, genau zu dem Zeitpunkt, wenn die Blätter gerade abgefallen sind. Zu dieser Zeit kann der Baum vorsichtig aus der Erde am bisherigen Standort herausgehoben werden und in das neue Pflanzloch gesetzt werden. Da es im Herbst meist auch nur eingeschränkt zu Trockenheit und Hitze kommt. kann der Apfelbaum am neuen Platz Wurzeln schlagen, ohne besonders aufwendig ständig gegossen zu werden. Im Gegensatz zur Frühjahrspflanzung weisen im Herbst angepflanzte Apfelbäume im Folgejahr oft schon einen deutlich stärkeren Zuwachs auf.

Den Baum möglichst schonen

Auch im Herbst sollte darauf geachtet werden, einen möglichst milden und feuchten Tag für das Umsetzen des Baums zu nutzen. Auch wenn der Apfelbaum bereits im Topf erworben wurde, so fällt diese Erde von den Wurzeln des Apfelbaums meist ab und es kann zur Austrocknung kommen. Das Pflanzloch für einen Apfelbaum sollte ausreichend groß ausgehoben und mit lockerem Humus ausgekleidet werden. So kann sich der Apfelbaum als Flachwurzler am neuen Platz ungehindert ausbreiten. Beim Transport des Apfelbaums muss darauf geachtet werden, dass die Rinde am Stamm möglichst nicht oder wenig beschädigt wird. Entstandene Risse können ansonsten mit entsprechenden Wundmitteln für Baumrinde verschlossen werden, um Krankheitserregern das Eindringen zu erschweren. Für das Einpflanzen des Baums sollten Sie vorher einige Dinge bereit legen:

  • einen Spaten
  • etwas Humus oder Kompost
  • eine Gießkanne
  • einen Holzpfosten und Bindebast zum Fixieren des Stamms

Die Aussaat von Apfelkernen im Topf

Wenn Sie einen Apfelbaum aus einem Kern selbst ziehen wollen, so müssen Sie dafür die natürlichen Hemmmechanismen der Natur umgehen. Da bestimmte Stoffe im Apfelkern das Keimen erst nach Winterfrösten zulassen, müssen Sie die Kerne zunächst im Kühlschrank mindestens 2 Wochen lang stratifizieren. So simulieren Sie den Winter und bringen die Kerne zum Keimen.

Tipps & Tricks

Meist juckt der grüne Daumen im Frühjahr besonders, wenn alles austreibt und neu zum Leben erwacht. Apfelbäume können auch im Frühjahr gepflanzt werden, allerdings müssen Sie dann noch stärker darauf achten, wann Sie milde Regentage für ein schonendes Einpflanzen nutzen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.