Apfelbaum ziehen

Einen Apfelbaum selber ziehen

Der Fachhandel hält eine große Fülle an Apfelbäumen in unterschiedlichen Sorten und Stammformen bereit. Wenn Sie etwas Geduld und Freude am Experiment mitbringen, können Sie einen Apfelbaum aber auch aus einem Kern selber ziehen.

Die Besonderheit bei der Anzucht von Obstgehölzen

Viele Sträucher und Blühpflanzen lassen sich über Stecklinge und Wurzelableger vermehren. Auch Techniken wie das Abmoosen kommen heutzutage in immer mehr Privatgärten zum Einsatz, um Pflanzen zu vermehren. Für die Vermehrung von Apfelbäumen und anderen Obstgehölzen sind diese Techniken aber nicht wirklich erfolgreich verwendbar. Vielmehr wird beim Apfelbaum aus einem Kern ein Setzling gezogen, der dann bei Bedarf und wie im kommerziellen Anbau üblich, mit einem Edelreiser auf einer bestimmten Stammhöhe veredelt wird.

Gründe für das Veredeln beim Apfelbaum

Bei der Bestäubung einer Apfelblüte verbindet sich die Erbinformation aus den Pollen mit den genetischen Anteilen des blühenden Apfelbaums. In freier Natur ist die Herkunft der Pollen weitgehend unkontrollierbar, sodass es beim Ziehen eines Apfelbaums aus einem Kern durchaus zu Überraschungen kommen kann. Wird dagegen bei der Veredelung ein Edelreiser der gewünschten Apfelsorte auf eine passende Unterlage aufgepfropft, so entspricht das Wachstum von Zweigen, Blättern und Früchten dem Genpool der Edelreisersorte. Im kommerziellen Gartenbau werden unter professioneller Anleitung daher meist nur veredelte Bäume verwendet, um Bäume von gleicher Sorte und ähnlichem Wuchs zu erhalten.

Einen selbst gezogenen Apfelbaum in Form bringen

Wenn Sie den selbst gezogenen Setzling einfach wachsen lassen, wird dieser in der Regel eine eher unpraktische Höhe und Wuchsform erreichen. Bessere Aussichten auf Ertrag haben Sie, wenn Sie den Baum mit einem Edelreiser und gezielten Schnitten zu einer der folgenden Baumformen veredeln:

Tipps & Tricks

Für das Ziehen eines Apfelbaums aus einem Kern benötigen Sie in der Regel keine ausführliche Anleitung. Beachten Sie aber, dass Sie die Kerne vor einer Keimung im Erntejahr zunächst etwa zwei Wochen lang im Kühlschrank stratifizieren müssen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D