Einen Apfelbaum aus Samen selber ziehen

Es spart Zeit bis zur ersten Ernte, wenn bei der Anlage oder Neugestaltung eines Gartens auf bereits veredelte Apfelbäume zurückgegriffen wird. Mit einigen Jahren Geduld lassen sich aber auch aus Samen schöne Pflanzen ziehen.

Apfelbaum Samen

An passende Samen für die Anzucht eines Apfelbaums kommen

Samen für die Anzucht eines Apfelbaumsetzlings werden für gewöhnlich weder in Gartencentern noch im Versandhandel angeboten. Das liegt einerseits daran, dass nur wenige Hobbygärtner die Geduld für das Experiment einer Apfelbaum-Aussaat aufbringen. Andererseits sind die Kerne des Apfelbaums meist ohne Probleme so zu verwenden, wie sie im Kerngehäuse eines Apfels zu finden sind.

Die natürliche Keimsperre des Apfelkerns überlisten

Apfelkerne sind im Jahr ihrer Ausreifung am Baum mit natürlichen Keimhemmern versehen, die sich erst über den Winter zersetzen. So wird in der Natur gewährleistet, dass Kerne erst in der neuen Vegetationsperiode austreiben und nicht bereits im Spätherbst abfrieren. Wenn Sie einen Apfelbaum selber aus einem Kern ziehen wollen, so müssen Sie diese natürliche Keimsperre bei den gesammelten Kernen umgehen. Dazu legen Sie die gesäuberten Apfelkerne zwischen feuchte Lagen Küchenpapier in einen Behälter, um sie für mindestens zwei Wochen im Kühlschrank zu stratifizieren. Im Anschluss können Sie die dann meist schon leicht ausgetriebenen Samen in einen Topf mit lockerer Erde pflanzen.

Augen auf bei der Kernauswahl

Grundsätzlich können auch die Samen aus den Kerngehäusen von im Supermarkt gekauften Äpfeln für eine Anzucht im Garten verwendet werden. Beachten Sie aber, dass viele im Laden verkaufte Apfelsorten mitunter nicht wirklich an die klimatischen Bedingungen und die Bodenverhältnisse in Ihrer Region angepasst sind. Besser kann es sein, die Kerne von bewährten Apfelbäumen in den Gärten von Nachbarn oder Verwandten für eine Nachzucht zu verwenden. Bekannte und bewährte Apfelsorten in Mitteleuropa sind beispielsweise:

  • Jonagold
  • Elstar
  • Alkmene
  • Berlepsch
  • Boskoop
  • Goldparmäne

Tipps & Tricks

Es sollte Ihnen bewusst sein, dass aus den Kernen eines Apfelbaums in der Regel kein identischer Nachkomme dieses Baumes heranwächst. Da Apfelbäume selbststeril sind, steckt in den Kernen zur Hälfte immer auch das Erbgut eines Apfelbaums aus der näheren Umgebung.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.