Apfelbaum Setzling

Einen Apfelbaum als Setzling im eigenen Garten pflanzen

Es gehört zum Traum vieler Gartenbesitzer, aus dem eigenen Garten frische und saftige Äpfel ernten zu können. Ideal kann sich ein Apfelbaum entwickeln, wenn er als relativ junger Baum im Garten gepflanzt und dann in Form geschnitten wird.

Den richtigen Baum im Handel auswählen

Weltweit gibt es durch Züchtungen und unterschiedliche regionale Ausprägungen mehrere tausend verschiedene Apfelsorten. Es bietet sich an, für den eigenen Garten eine Apfelsorte auszuwählen, die in ihren Anforderungen an Boden und Klima der Region angepasst ist. In Mitteleuropa sind beispielsweise folgende Sorten seit vielen Jahrzehnten verbreitet:

  • Roter Booskop
  • Alkmene
  • Cox Orange
  • Schöner von Nordhausen

Im Fachhandel sind diese Apfelsorten in verschiedenen Wuchs- und Veredelungsformen erhältlich. So wird Ihnen durch das Pfropfen in einer bestimmten Höhe und auf einer bestimmten Wuchsunterlage die Wuchshöhe als Busch, Halbstamm oder Hochstamm vorgezeichnet.

Einen Apfelbaum selbst aus einem Kern ziehen

Mit viel Geduld lassen sich Apfelbäume auch aus Kernen selber ziehen. Sie sollten sich aber bewusst sein, dass der daraus entstehende Baum nicht notwendigerweise die gleichen Eigenschaften wie der die Frucht tragende Baum aufweist. Da jede Apfelblüte individuell mit den Pollen einer anderen Apfelblüte bestäubt wird, ist das im Kern gespeicherte Erbgut eine Kombination beider Bäume. So können Sämlinge auch oft überraschend wuchskräftige Wildformen von Apfelbäumen ergeben. Sollen Apfelkerne noch vor dem Winter zur Keimung gebracht werden, müssen sie zwischen feuchten Papierlagen im Kühlschrank mindestens zwei Wochen lang stratifiziert werden.

Den Setzling richtig einpflanzen

Bei der Pflanzung eines jungen Apfelbaums ist unbedingt auf die spätere Ausbreitung von Wurzeln und Krone geachtet werden. Spalierbäume können hierbei deutlich dichter an eine Wand angenähert werden, als ein Baum mit Hochstamm und großer Baumkrone. Das Pflanzloch für den Setzling sollten Sie möglichst doppelt so groß wie den Wurzelballen des Apfelbaums ausgraben. Dann kleiden Sie das Pflanzloch idealerweise mit lockerem Humus aus, damit der Apfelbaum als Flachwurzler gut anwachsen kann.

Tipps & Tricks

Der richtige Zeitpunkt zum Verpflanzen eines jungen Apfelbaumsetzlings ist der Herbst. Wenn die Blätter abgefallen sind, findet im Baum die geringste Saftzirkulation statt, was ein Verpflanzen einfacher macht.

Beiträge aus dem Forum

  1. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  2. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  3. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?

  4. Rosette mit silbernen "Häärchen, Borsten"

    Diese Pflanze habe ich außerhalb des Gartens entdeckt. Sie hat einen Durchmesser von ca. einem halben Meter und ca 20 cm hoch. Die Rosette liegt platt auf dem Boden. die Blätter sind silbern behaart. Die gelbe Blüte stammt von einer anderen Pflanze Bedanken tut sich der Wurzelsepp aus Münster