Braune Blätter am Apfelbaum

Braune Blätter inmitten der grünen Krone eines Apfelbaums können manchmal nur ein Anzeichnen für einen abgeknickten Ast sein. Oft sind sie aber auch die ersten Vorboten einer Infektion mit Apfelschorf, der zu den ernst zu nehmenden Apfelkrankheiten gehört.

Apfelbaum braune Blätter

Bestimmung des Apfelschorfs am Schadbild

Zur Abgrenzung des Problems und zur Bestimmung eventueller Gegenmaßnahmen muss zunächst der Apfelschorf eindeutig als solcher identifiziert werden. Da der Apfelschorf als Pilzgeflecht an den Blättern überwintert, ist er zunächst als fleckige Braunfärbung der Blätter zu erkennen. Die Flecken sind direkt nach dem Austrieb noch eher klein, vergrößern sich in der Folge aber rasch. Auch auf den Äpfeln zeigen sich gezackte, dunkle Flecken mit Rissen in der Mitte. Tritt die Krankheit erst direkt vor der Ernte auf, so können die Früchte im Lager schrumpfen und Flecken bekommen.

Lesen Sie auch

Vorbeugung und Gegenmaßnahmen

Wenn ein Erstbefall mit Apfelschorf festgestellt wurde, ist es meist nicht leicht, diesen wieder vollständig aus dem eigenen Garten zu bekommen. Eine chemische Behandlung ist im Privatgarten meist wenig sinnvoll, da diese sehr gezielt durch einen Biologen erfolgen müsste. Allerdings können diverse Vorbeugungsmaßnahmen das Schadbild und die Ausbreitung eindämmen. So sollten Baumkronen stets licht und durchlässig geschnitten sein, da dem Pilz so die lebenswichtige Feuchtigkeit auf den Blättern genommen wird.

Die langfristige Bekämpfung des Problems

Ein häufiger Schnitt des Apfelbaums steigert nicht nur die Trockenheit auf den Blättern, sondern meist auch die Vitalität des Apfelbaums,. der sich so besser gegen den Pilzbefall zur Wehr setzen kann. Bei alten Apfelbäumen ist auch zu überlegen, ob diese grundsätzlich gegen schorfresistente Sorten ausgetauscht werden sollten. Zu diesen Sorten zählen beispielsweise:

  • Kaiser Wilhelm
  • Jakob Fischer
  • Boskoop
  • Ontario
  • Rewena
  • Florina

Unter Umständen kann es auch Sinn machen, wenn Sie durch eine Veredlung von Zweigen dieser Sorten dem Stamm Ihres Apfelbaums eine neue und schorfresistente Krone geben.

Tipps & Tricks

Wenn Ihr Garten von Hecken eingefasst ist, sollten Sie auch widerstandsfähige Apfelsorten eher als Halbstamm oder Hochstamm pflanzen. So liegen die Baumkronen oberhalb des Windschattens der Hecke und können nach Regenzeiten besser abtrocknen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.