Die Blütezeit der Bauernorchidee verlängern

Bauernorchideen sind sehr blühfreudig und erfreuen Sie für lange Zeit mit ihren hübschen, mehrfarbigen Blüten. Die Blütezeit der einjährigen Zierpflanze lässt sich verlängern, wenn Sie die Bauernorchidee nach der ersten Blüte kräftig zurückschneiden.

Wann blühen Bauernorchideen?
Bauernorchideen begeistern mit einer besonders langen Blütezeit

Die lange Blütezeit der Bauernorchidee

Bauernorchideen erfreuen sich nicht zuletzt wegen ihrer langen Blütezeit zunehmender Beliebtheit. Von Frühling bis in den späten Sommer hinein entwickeln sie viele bunte Blüten.

Die erste Blütezeit geht im Juni zu Ende. Danach entwickeln sich deutlich weniger Blüten – es sei denn, Sie schneiden die Bauernorchidee jetzt kräftig zurück.

Durch das Zurückschneiden fördern Sie die Entwicklung neuer Triebe, an denen sich weitere Blüten bilden. Auch hat die Pflanze dann mehr Kraft für neue Blütenstände zur Verfügung.

Tipps

Pflegen Sie die giftige Bauernorchidee im Kübel oder Blumenkasten,(13,18€ bei Amazon*) sorgen Sie für ausreichend Nährstoffe. Düngen Sie die Zierpflanze alle vierzehn Tage mit Flüssigdünger. Im Freiland genügt es, wenn der Boden vor dem Pflanzen mit Kompost angereichert wird.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.