Unter welchen Bedingungen kann Basilikum überwintern?

Beheimatet in tropischen Regionen, verträgt Basilikum keinen Frost. Eine Überwinterung unter freiem Himmel ist somit zum Scheitern verurteilt. Dessen ungeachtet bringen kundige Hobbygärtner das Königskraut unter bestimmten Voraussetzungen durch die kalte Jahreszeit. So gelingt es.

Basilikum überwintern
Früher Artikel Basilikum erfolgreich vermehren durch Aussaat und Stecklinge

Gezielte Sortenauswahl schafft beste Voraussetzungen

Es ist eine bekannte Tatsache, dass Basilikum aus dem Supermarkt einzig bei optimaler Pflege länger als eine Woche lebensfähig ist. Eigenhändig ausgesäte Kräuterpflanzen verfügen bereits über eine deutlich robustere Konstitution. Für die mehrjährige Kultur kommen indes nur einige wenige Basilikumsorten infrage. Aussichtsreiche Kandidaten sind diese:

  • Grünblättriges Afrikanisches Basilikum ‘African Green’ (Ocimum kilimanscharicum basilicum)
  • Garten-Basilikum (Ocimum kilimandscharicum x basilicum)
  • Rot-Blaues Afrikanisches Basilikum ‘African Blue’ (Ocimum kilimanscharicum basilicum)
  • Afrikanisches Baumbasilikum (Ocimum gratissium x suave)

Lesen Sie auch

So gelingt die Überwinterung

Sofern Sie Basilikum im Topf kultivieren im Garten und auf dem Balkon, tragen Sie die Pflanze rechtzeitig vor dem ersten Frost ins Haus. Idealerweise findet die Umsiedlung statt, wenn die Temperaturen dauerhaft unter 10 Grad Celsius fallen. Mit dieser Pflege bringen Sie das Königskraut durch die kalte Jahreszeit:

  • aufstellen am sonnigen, warmen Fensterplatz bei Temperaturen von 15 bis 20 Grad
  • zurückschneiden ist nicht zwingend erforderlich
  • regelmäßig gießen, vorzugsweise von unten
  • weiterhin alle 4 bis 6 Wochen organisch düngen

Findet Basilikum diese Bedingungen vor, liefert die Pflanze auch während des Winters eine aromatische Ernte. Wenn Sie dabei ganze Triebe bis zur nächsten Blattachsel zurückschneiden, gedeiht das Königskraut emsig weiter und entwickelt einen verzweigten Habitus.

Tipps & Tricks

Das robuste Afrikanische Strauchbasilikum überdauert den Winter auch am dunklen Standort bei Temperaturen von 10 bis 12 Grad Celsius. In diesem Fall stellt die Pflanze das Wachstum ein, um wenig gegossen und nicht gedüngt zu werden. Ab März heller und wärmer platziert, treibt das Königskraut erneut aus.

GTH

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.