Basilikum

Ein Basilikum-Baum im Garten? So gedeiht er prächtig!

Artikel zitieren

Der Basilikum-Baum, ein veredeltes Gewächs, kombiniert die Robustheit von Strauchbasilikum mit dem intensiven Aroma anderer Sorten. Dieser Artikel beleuchtet die Vorteile der Kultivierung, gibt Pflegetipps und zeigt die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten des aromatischen Baumes auf.

Basilikum Baum

Was ist ein Basilikum-Baum?

Ein Basilikum-Baum, auch bekannt als Basilikum-Hochstämmchen, entsteht durch die Veredelung verschiedener Basilikum-Pflanzen. Diese Methode kombiniert die Vorzüge mehrerer Sorten in einer Pflanze. Der Aufbau des Basilikum-Baums erfolgt in drei Schichten:

  • Unterlage: Die Basis bildet meist ein winterharter Strauchbasilikum, der für einen stabilen Stamm und eine lange Lebensdauer sorgt. Strauchbasilikum kann bis zu einem Meter hoch und buschig wachsen.
  • Stamm: Dieser besteht entweder ebenfalls aus Strauchbasilikum oder einer anderen widerstandsfähigen Sorte und unterstützt die Stabilität der Pflanze.
  • Krone: Diese besteht aus einer besonders aromatischen Basilikum-Sorte, die für den intensiven Geschmack maßgeblich ist.

Lesen Sie auch

Dieser Aufbau macht den Basilikum-Baum nicht nur dekorativ, sondern auch ertragreich und langlebig.

Vorteile eines Basilikum-Baums

Der Basilikum-Baum vereint viele Vorteile gegenüber herkömmlichem Basilikum:

  • Langlebigkeit und Robustheit: Dank der robusten Unterlage ist der Basilikum-Baum mehrjährig und widerstandsfähig, sodass Sie über mehrere Jahre hinweg frische Blätter ernten können.
  • Ergiebigkeit: Die Krone wächst schnell nach, was eine kontinuierliche Ernte ermöglicht. Solange nicht mehr als ein Drittel der Blätter pro Ernte entnommen wird, bleibt die Pflanze produktiv.
  • Dekorative Optik: Die kompakte, kugelrunde Form und die kleinen Blätter machen den Basilikum-Baum zu einem attraktiven Element auf Fensterbank, Terrasse oder im Garten.
  • Aromatischer Duft und Geschmack: Die Blätter sind besonders aromatisch und eignen sich hervorragend für viele mediterrane Gerichte. Zusätzlich dient der Duft als natürlicher Insektenschutz.
  • Gesundheitliche Vorteile: Basilikum enthält Antioxidantien und entzündungshemmende Verbindungen, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen können. Es unterstützt die Verdauung und weist antibakterielle Eigenschaften auf.

Pflege des Basilikum-Baums

Für einen gesunden und ertragreichen Basilikum-Baum benötigen Sie die richtige Pflege.

Standort

Der Basilikum-Baum bevorzugt helle und warme Plätze. Ein sonniger Ort auf der Fensterbank oder Terrasse ist ideal. Achten Sie darauf, die Pflanze vor Regen zu schützen, um Staunässe zu vermeiden. Bei sinkenden Temperaturen sollten Sie die Pflanze ins Haus holen oder entsprechend schützen, um den optimalen Standort beizubehalten.

Gießen

Gießen Sie den Basilikum-Baum gleichmäßig, aber mäßig. Sobald die oberste Erdschicht leicht angetrocknet ist, ist der ideale Zeitpunkt zum Gießen. Vermeiden Sie Staunässe, indem Sie überschüssiges Wasser ablaufen lassen.

Düngen

Düngen Sie den Basilikum-Baum alle drei bis vier Wochen mit einem organischen oder speziellen Kräuterdünger, um das Düngen zu optimieren. In der Wachstumsphase, also im Frühling und Sommer, ist eine häufigere Düngung ratsam.

Schneiden

Regelmäßiges Schneiden fördert einen buschigen Wuchs und verhindert die Blütenbildung, die das Aroma beeinträchtigen kann. Schneiden Sie die Triebspitzen mindestens einmal im Monat zurück.

Überwintern

Der Basilikum-Baum ist frostempfindlich und benötigt im Winter einen hellen, frostfreien Standort. Reduzieren Sie die Wassergaben entsprechend den niedrigeren Temperaturen und achten Sie darauf, dass die Pflanze ausreichend Licht bekommt, um den Basilikum-Baum überwintern zu lassen.

Ernte und Verwendung

Der Basilikum-Baum bietet das ganze Jahr über eine kontinuierliche Ernte, sowohl von Blättern als auch Blüten.

Ernte

Schonen Sie die Triebe, damit sie kräftig nachwachsen können. Schneiden Sie entweder die Triebspitzen oder bis zur Hälfte der Triebe ab. Ernten Sie nie mehr als ein Drittel der Blätter gleichzeitig, um die Pflanze gesund und produktiv zu halten.

Konservierung

Für eine längere Haltbarkeit können Sie die Blätter auf verschiedene Weisen konservieren:

  • Trocknen: Hierbei verlieren die Blätter an Aroma, bleiben aber vielseitig einsetzbar.
  • Einlegen in Öl: Diese Methode erhält das Aroma besser und schafft eine lange haltbare Würzgrundlage.
  • Einfrieren: Besonders geeignet, um das frische Aroma zu bewahren.

Kulinarische Verwendung

Die aromatischen Blätter passen hervorragend zu vielen mediterranen Gerichten. Nutzen Sie sie beispielsweise für Pesto, Tomate-Mozzarella-Salat, Pizza oder italienische Tomatensauce. Auch in Tees entfalten die Blätter ihre verdauungsfördernden Eigenschaften.

Mit diesen vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten bereichern Sie Ihre Küche und profitieren gleichzeitig von den gesundheitlichen Vorteilen des Basilikum-Baums. Regelmäßige Ernte und richtige Pflege, einschließlich der Verwendung geeigneter Basilikum-Erde, gewährleisten, dass Ihre Pflanze kräftig und ertragreich bleibt.

Bilder: jcimagery / iStockphoto